Schlagwort-Archive: frühstück

Zimt-Hefe-Waffeln mit Kandis-Knusper

Für die Rezepte hinter den Adventskalendertürchen habe ich nicht nur meine Eismaschine verstärkt genutzt, sondern noch so ein Gerät, das meistens nur im Weg rumsteht: Das Waffeleisen (genauer gesagt, das meines lieben Mitbewohners).

Zimt-Hefewaffeln mit Kandisknusper

Anstatt „gewöhnlicher“ Waffeln sollten es welche werden, die von Hefe in die Höhe getrieben werden. Zimt sorgt für den weihnachtlichen Touch, feiner Kandis für Extra-Knuspereffekte. Mit etwas selbstgemachter Konfitüre sind sie richtig gut für ein ausgedehntes Frühstück.

Übrigens, noch bis morgen könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen – es lohnt sich mal beim entsprechenden Post vorbeizuschauen!

Zimt-Hefe-Waffeln mit Kandis-Knusper weiterlesen

Kleiner Kirschauflauf

An jeder Straßenecke lachen mich momentan wunderschöne Kirschen in allen Rottönen an. Fast mein ganzes Leben lang war ich allergisch gegen diese Früchte, doch irgendwie bin ich es jetzt nicht mehr. Deshalb kaufte ich mir gleich ein ganzes Kilo und aß es an einem Wochenende ganz alleine auf. Das meiste einfach nur so, doch mich verfolgte auch die Idee eines Kirschauflaufs, den meine Mama sehr häufig machte.

kirschauflauf2

Das Rezept würfelte ich mir aus dem Gedächtnis zusammen und reduzierte die Mengen auf eine einzige Portion (erinnerte mich sogleich an den Single-Lady-Fudge-Cake von 2013). Für ein Frühstück ganz schön ausgefallen, als Dessert aber auch ziemlich gut.

Kleiner Kirschauflauf weiterlesen

Bananen-Schoko-Pancakes

Dieses Rezept habe ich in unzähligen Variationen in den letzten drei Wochen beinahe täglich gegessen. Ich mache mir zum Frühstück gerne ein paar Pancakes, von denen dann ein paar später in der Arbeit zweites Frühstück werden. Allerdings habe ich mir weiter vorgenommen, wo möglich, auf Zucker zu verzichten, und in diesem Fall sogar auf Weißmehl. Und so bin ich zwangsläufig an Bananen-Pancakes geraten. Zwar nicht vegan, denn die gebräunte Butter sorgt zum Schluss nochmals für einen richtigen Geschmacksboost und sollte wirklich nicht weggelassen werden. Dafür aber mit ein bisschen Kakao, der dieses „gesunde Frühstück“ fast ein bisschen dessert-mäßig daherkommen lässt.

Bananen-Schoko-Pancakes weiterlesen

Mandel-Pancakes mit gebräunter Butter

Auf meinem Blog gibt es bereits ein paar Pancake-Rezepte (hier, hier, hier) , doch sie spiegeln bei Weitem nicht meinen eigentlichen Pancakekonsum wider (mein Instagram-Feed schon eher). Ich habe Pancakes schon mit dem Gaskocher auf Festivals gemacht, in allerlei fremden Küchen, zum Frühstück, Mittag-, Abendessen oder gar als Snack um 3 Uhr morgens nach dem Ausgehen. Und seitdem ich „nicht mehr daheim“ bei meinen Eltern wohne, also vollständig die Herrschaft in der Küche übernommen habe, gibts Pancakes auch mindestens einmal wöchentlich zum Frühstück.  Denn insgeheim sind Pancakes/Pfannkuchen unglaublich schnell gemacht, brauchen nicht viele Zutaten und sind praktisch unendlich variabel.

Eine meine Lieblingsvariationen in letzter Zeit beinhaltet ein kleines bisschen gebräunte Butter, die geschmacklich jedoch einen riesigen Unterschied macht. Im heutigen Rezept haben sich dazu noch ein paar gemahlene Mandeln eingeschlichen. Und dazu: selbstgemachte Pflaumenkonfitüre mit echter Vanille. Ein Traum!

Mandel-Pancakes mit gebräunter Butter weiterlesen

Hauseinstands-Zimtschnecken

Ich habe gebacken! In meiner ersten eigenen Wohung, in meinem ersten eigenen Ofen!

Und weil unsere Küchenausstattung noch ziemlich spärlich ist, brauchte ich ein Rezept, das mit wenigen Zutaten und Küchenutensilien zu meistern und auch ohne Kühlschrank haltbar ist. Bei so viel Marokko-Inspiration um mich herum hätte ich tausend und eine Idee für das perfekte Hauseinstandsrezept gehabt. Weil es alle obigen Kriterien erfüllt und einfach ein super Sonntagsfrühstück ist, habe ich mich aber schließlich doch für klassische Zimtschnecken ganz ohne besonderen Bezug zu meiner neuen Heimat entschieden.

einstandszimtschnecken01

Also schlichten Hefeteig: Mehl, Zucker, Salz, Hefe und Wasser – wird ja wohl nicht so schwer zu finden sein. Denkste. Frische Hefe bekam ich erstaunlicherweise erst im vierten Geschäft und nur durch die freundliche Arabischübersetzung eines anderen Kunden. Für die Füllung braucht es auch nur Zimt, Zucker und Butter, den ich praktischerweise in genau der richtigen Menge kaufen konnte – sehr gut, weil ein Kühlschrank noch fehlt.

Der Ofen hat leider keine Temperaturanzeige, sodass ich momentan nur schätzen kann. Doch ich bin froh, dass er zumindest, wenn ich sämtliche anderen Elektrogeräte ausstecke, läuft, ohne dass die Sicherung fällt.

einstandszimtschnecken03

Und trotz aller Widrigkeiten sind sie richtig lecker geworden meine Hauseinstands-Zimtschnecken. Und mit einer dicken Portion Puderzuckerglasur werden sie noch viel saftiger und fast schon dessertverdächtig.

einstandszimtschnecken04

Hauseinstands-Zimtschnecken weiterlesen