Schlagwort-Archive: weihnachtlich

8. Adventskalendertürchen: Vanillekipferl

8. Dezember

Zutaten
280 g Mehl
210 g Butter, in kleinen Stückchen
70 g Puderzucker
100 g gemahlene Walnüsse
+1 Vanilleschote
Zucker

180° C vorgeheizt, Umluft – 10-15 Minuten Backzeit – für etwa 40 Stück

Mehl, Butter, Puderzucker und Walnüsse in eine große Schüssel geben und zu einem festen Teig verkneten.
Gleich große Portionen zu Kipferln formen und „hell“ backen.
Die Vanilleschote auskratzen und auf der Arbeitsfläche mit dem Zucker vermischen.
Die Vanillekipferl noch heiß in der Vanillezuckermischung wälzen und abkühlen lassen.

7. Adventskalendertürchen: Brotlaiberl

7. Dezember


Zutaten
2 Eiweiße
Salz
150 g Puderzucker
3 Eigelb
4 EL Rum

250 g gemahlene Haselnüsse
140 g fein geraspelte Schokolade

3 EL Mehl

1 TL Zimt
+ 4 EL Puderzucker

150° C vorgeheizt, Umluft – 25 Minuten Backzeit – für etwa 50 Stück

Eiweiße mit dem Salz steif schlagen.
Puderzucker, Eigelb und Rum schaumig schlagen.
Haselnüsse, Schokolade, Mehl und Zimt unterheben.
Zum Schluss noch den Eischnee unterheben und die Masse kurz ruhen lassen.
Die Arbeitsfläche mit viel Puderzucker bestäuben, je einen Teelöffel der Masse daraufgeben und zu Kugeln formen.
Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und backen.

6. Adventskalendertürchen: Weihnachtsmützen (Cakepops)

6. Dezember: Nikolaustag

Zutaten
Kuchen
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
Salz
110 g weiche Butter
160 g Zucker
2 Eier
100 ml Milch
Frosting
45 g weiche Butter
80 g Frischkäse
3 EL Puderzucker
Verzierung
1 Eiweiß
4 EL Puderzucker
60 g Kokosflocken
60 g Puderzucker
Saft einer halben Orange
rote Lebensmittelfarbe
weiße „Schneekugel“-Zuckerperlen

180° C vorgeheizt, Umluft – 30 Minuten Backzeit – für eine rechteckige Form 15x25cm

Mehl, Backpulver, Salz und Zimt vermischen.
Butter und Zucker cremig rühren.
Eier einzeln und langsam einrühren, dann abwechselnd die Mehlmischung und die Milch zugeben.
Die Masse in die mit Backpapier ausgelegte Form streichen und goldbraun backen.
Aus der Form nehmen und vollständig abkühlen lassen.
Währenddessen Butter, Frischkäse und Puderzucker verrühren.
Den Kuchen fein zerbröseln und mit dem Frosting vermischen.
Aus gleich großen Portionen kleine Kegel formen und diese mehrere Stunden in den Kühlschrank oder ca. 15 Minuten in das Gefrierfach (oder zu dieser Jahreszeit nach draußen) stellen.
Das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen, die Kegel mit der Unterseite etwa 1cm eintauchen und in Kokosflocken wälzen.
Trocknen lassen (am besten mehrere Stunden lang).
Die restliche Eiweißmasse mit Puderzucker, Orangensaft und roter Lebensmittelfarbe verrühren.
Die Weihnachtsmützen an der Spitze mit einem Zahnstocher aufspießen, den roten Guss mit einem Pinsel „kopfüber“ auftragen, damit der Kokos nicht rot wird.
Überschüssiges abtropfen lassen, den Zahnstocher entfernen und eine „Schneekugel“ auf die Spitze setzen.
Trocknen lassen.

5. Adventskalendertürchen: Schokosterntorte

5. Dezember


Zutaten
Böden
200 g Zartbitterschokolade
250 g weiche Butter
200 g Zucker
Vanillezucker
1 TL Zimt
Salz
4 Eier
150 g Schmand
200 g Mehl
1 TL Backpulver
Füllung & Guss
200 g Zartbitterschokolade
50 g gehackte Mandeln
50 g Kirschkonfitüre
+ etwas Kuvertüre
2 TL Kakao

170° C vorgeheizt, Umluft – 60 Minuten Backzeit – für eine Torte mit 22cm Durchmesser

Für die Böden Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Währenddessen Butter, Zucker, Vanillezucker, Zimt und eine Prise Salz cremig rühren.
Die Eier einzeln und langsam einrühren.
Mehl und Backpulver vermischen und ebenfalls einrühren.
Die Masse in eine gefettete Springform (22cm Durchmesser) füllen und backen.
In der Form abkühlen lassen, dann zweimal durchschneiden.
Für die Füllung und den Guss die restliche Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen.
In der Zwischenzeit den untersten Boden mit Kirschkonfitüre bestreichen und den mittleren Boden daraufsetzen.
Die Hälfte der geschmolzenen Schokolade mit den gehackten Mandeln vermischen und auf dem mittleren Boden verteilen.
Den obersten Boden daraufsetzen und die übrige geschmolzene Schokolade großzügig darauf verteilen.
Die Kuvertüre schmelzen, in einen Mini-Spritzbeutel füllen und kleine Sternchen auf Backpapier spritzen, erstarren lassen.
Die Schokosternchen auf die Torte legen und mit Hilfe einer Papierschablone Kakaosterne daneben sieben.

4. Adventskalendertürchen: Honiglebkuchen

4. Dezember


Zutaten
Lebkuchen
250 g Honig
250 g brauner Zucker
150 g Butter
500 g (+50 g) Mehl
30 g Kakao
1 TL gemahlenen Zimt
1 Prise Nelken
1 Prise Anis
1 paar Korianderkörnchen(ganz)
1 Prise Muskatnuss
3 Kardamomkapseln
1 Ei
3 EL Rum
1 TL Pottasche
Verzierung
1 Eiweiß
4 EL Puderzucker
Zuckerperlen etc.

180° C vorgeheizt, Umluft – 15 Minuten Backzeit (über Nacht ruhen lassen!)

Honig, Zucker und Butter in einem Topf solange erhitzen, bis sich der Zucker völlig aufgelöst hat.
Abkühlen lassen.
Währenddessen alle Gewürze  außer die Pottasche in einem Mörser fein mahlen und die Pottasche im Rum auflösen.
Mehl, Kakao und die Gewürze in einer großen Schüssel vermischen.
Das Ei unter die mittlerweile abgekühlte (!) Honigmasse rühren, dann diese und den Rum mit der Mehlmischung zu einem glänzenden Teig verarbeiten.
Wenn der Teig noch sehr weich ist, etwas Mehl unterkneten.
Die Schüssel zudecken und über Nacht bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Verschiedenes ausstechen.
Backen und abkühlen lassen.
Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen, in einen Mini-Spritzbeutel füllen und die Lebkuchen damit verzieren.
Am Schluss evtl. mit Zuckerperlen bestreuen.

Vielen Dank an Ella, Franzi, Maria und Vame, die mir beim Verzieren geholfen haben 😉

Zimthippen mit Ganachefüllung

Zutaten
Hippen
50 g Butter
1/2-1 TL Zimt
25 g Puderzucker
2 Eiweiß
1 Prise Salz
25 g Zucker
50 g Mehl
Füllung
125 g geraspelte dunkle Schokolade
100 ml Sahne
Zuckerherzen
180° C vorgeheizt, Umluft – 5 Minuten Backzeit – für etwa 20 Stück

Butter, Zimt und Puderzucker schaumig schlagen.
Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen.
Den Eischnee abwechselnd mit dem Mehl unter die Buttermasse rühren.
Die Hippenmasse 1mm dünn kreisförmig (etwa 8cm Durchmesser) auf ein Backpapier streichen und goldbraun backen.
Einzeln vom Blech nehmen und innerhalb von 2 Sekunden (!!!) in ein Schälchen drücken.
Kurz warten und auf einem Teller abkühlen lassen.
Mit den restlichen Teigkreisen und der restlichen Masse ebenso verfahren.
Für die Füllung die Sahne erhitzen (Mikrowelle?) und über die geraspelte Schokolade gießen.
Mit einem Schneebesen verrühren und in die Hippenschälchen füllen.
Etwas fest werden lassen und mit Zuckerherzen bestreuen.

Schokokugeln

Zutaten
2 Kardamomkapseln
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
60 g Zucker
200 ml Schlagsahne
300 g Zartbitterkuvertüre
Puderzucker
für ca. 60 Stück

Zucker in einem Topf karamellisieren, zerdrückte Kardamomkapseln, zerbrochene Zimtstange und das Vanillemark zugeben.
Mit der Sahne aufgießen und solange bei niedriger Hitze rühren, bis sich der sich bildende Karamellklumpen gelöst hat.
Danach mindestens eine Stunde zugedeckt ziehen lassen.
Kuvertüre schmelzen (evtl. im Wasserbad) und die gewürzte Sahne währenddessen wieder aufwärmen (sie darf nicht kochen!!!).
Die Sahne durch ein Sieb in die geschmolzene Schokolade schütten und mit einem Schneebesen verrühren.
Abdecken und 40 Minuten kaltstellen (nicht sehr viel länger, sonst wird es hart wie Stein), dabei mehrmals umrühren.
Schokoladenmasse mit einem Löffel kurz umrühren.
Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf gesiebten Puderzucker setzen und diese dann darin wälzen.
Nachdem alle fertig sind, die Häufchen noch einmal im Puderzucker kugeln, damit sie rund werden und der Puderzucker sichtbar ist.
Tipp: Für eine heiße Schokolade 2 dieser Kugeln in heißer Milch auflösen!

Weihnachtsmützen


Zutaten

150 g Mehl
150 g gemahlene Mandeln
125 g kalte Butter, in kleinen Stückchen
60 g Zucker
1 Ei
Zimt nach Belieben
+ weiße Schokolade und etwas Butter
 

für zwei Bleche Plätzchen
Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem festen Teig verkneten.
Den Teig ausrollen und Mützen austechen.
Etwa 10 Minuten goldbraun backen und vollständig abkühlen lassen.
Die Schokolade mit etwas Butter im Wasserbad schmelzen und dann die Plätzerl damit verzieren.

Vanille-Orangen-Plätzchen

Zutaten
1 kleine unbehandelte Orange
150 g Butter (weich)
50 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
1 Eigelb
200 g Mehl
————
50 g Butter
50 g Puderzucker

180° C vorgeheizter Backofen – 8-11 min Backzeit – für ca. 45 Stück

Die Orangenschale fein abreiben und das Mark aus der Vanilleschote herauskratzen.
Beides mit Butter, Puderzucker und Salz lange aufschlagen, dann das Eigelb hinzufügen.
Das Mehl sieben und dazumischen, mit den Händen nocheinmal durchkneten.
Kleine Kugeln mit etwas Abstand auf dem Backblech platzieren und goldbraun backen.
Für die Buttercremefüllung die Orange auspressen und vier EL Saft mit Butter und Puderzucker aufschlagen und je einen TL auf die Hälfte des Gebäcks streichen und ein zweites Plätzchen daraufkleben.

Hirschknöpf

Zutaten

200 g Zucker
300 g weiche Butter
1 Ei
500 g Mehl
1 Prise Backpulver
2-3 El Puderzucker
1 Tl Zimt
Marmelade

vorgeheizter Backofen 180° C – 10 min Backzeit – für ca. 2 Bleche Plätzal

Butter mit Zucker und Ei schaumig rühren.
Backpulver und Mehl untermischen, zu einer festen Kugel kneten.
Rollen mit einem Durchmesser von ca. 2 cm formen und im Zimt-Puderzucker-Gemisch wälzen.
Nach kurzem kaltstellen 1 cm dicke Scheiben schneiden, in die Mitte ein Loch drücken und dieses mit Marmelade füllen.
Goldbraun backen.