Schlagwort-Archive: Cupcakes

Schoko-Chili-Cupcakes

Schoko-Chili ist eine meiner liebsten Geschmackskombinationen. Und doch habe ich sie, bis jetzt, niemals zu einem Cupcake umgesetzt. Passenderweise warteten noch ein paar Chilifäden vom Wiener Naschmarkt auf ihren großen Auftritt und verliehen den Cupcakes noch ein kleines bisschen zusätzliche Extravaganz. Wenn ihr, meine liebsten Leser, also mit eurer Kaffeetafel ein bisschen Eindruck bei euren Gästen schinden wollt, versuchts mit diesem Rezept!

Schoko-Chili-Cupcakes weiterlesen

Schoko-Zimt-Cupcakes

Ich mache selten Cupcakes, für den Alltag sind sie einfach ein bisschen zu unpraktisch. Sobald ich aber auf einer Geburtstagsparty eingeladen bin, kann der Gastgeber mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein gebackenes Geschenk hoffen. So auch ein Freund von mir, der kürzlich seinen 18. Geburtstag feierte. Ich überlegte lange, wie ich am besten sein Faible für Uhren unterbringen konnte – so kam es zu den kleinen Fähnchen. Ohne die wären diese Cupcakes übrigens wegen des sehr zimtigen Frostings auch gut für die Vorweihnachtszeit geeignet.

Schoko-Zimt-Cupcakes weiterlesen

Limetten-Kokos-Cupcakes mit Erdbeeren

Diese Cupcakes sind mehr oder weniger ein Zufallsprodukt aller Zutaten, die ich so im Kühlschrank gefunden habe. Besonders waghalsig war die Verwendung von cremiger Kokosmilch, weil ich solche noch nie verarbeitet habe. Dadurch bekommen die Cupcakes ein bisschen Karibikflair, das sich sowohl im Teig als auch im Frosting ganz gut macht. Ziemlich lecker!
Limetten-Kokos-Cupcakes mit Erdbeeren weiterlesen

Mandelcupcakes mit Heidelbeerfrosting

Weil ich für eine Mitschülerin, die sich erbarmt hatte, den schimmelnden Kühlschrank in unserem Q-Zimmer (der Aufenthaltsraum für die Schüler der Qualifikationsphase = Oberstufe) blitzeblank zu putzen, einen Dankeschönkuchen backen wollte, durchforstete ich einmal wieder mein Backbuchregal. Die unendlichen Weiten dessen erstrecken sich zwar nicht ganz so weit wie die meines Nachbacklisten-Tumblrs und Foodgawker, es dauerte trotzdem eine ganze Weile bis ich mehr oder weniger fündig wurde. Ein Alle-Zutaten-im-Haus-Rezept kam mir leider in keinem Buch unter, so wurden es Cupcakes in sehr entfernter Anlehnung an ein Rezept aus Cupcakes vom GU-Verlag. Eindeutig der beste Teil am Rezept: Das Heidelbeerfrosting. Schon immer wollte ich mal lila Frosting machen, aber nie bin ich auf die Idee gekommen, statt Lebensmittelfarbe, die es nirgends gibt, einfach mal pürierte Beeren zu nehmen…

Zutaten
Cupcakes
3 Eier, Raumtemperatur
75 g brauner Zucker
100 g geschmolzene Butter
60 g gemahlene Mandeln
80 g Mehl
1 TL Backpulver
Salz
Frosting
100 g (TK-Heidelbeeren)
5 EL Puderzucker
200 g Frischkäse
+ 12 frische Heidelbeeren
Mandelsplitter

für 12 Cupcakes

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und 12 Cupcakeförmchen bereitstellen.

Mandeln, Mehl, Backpulver und Salz vermischen.

Eier und Zucker etwa 5 Minuten lang schaumig schlagen. Die geschmolzene Butter abwechselnd mit der Mehlmischung einrühren, dabei nicht zu lange rühren, um die Luftigkeit des Teigs zu bewahren.

Den Teig in die Förmchen füllen und 15-20 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen.

Für das Frosting die Heidelbeeren und den Puderzucker in einem kleinen Topf aufkochen und etwa 3 Minuten köcheln lassen. Diese Masse pürieren, dann den Frischkäse zugeben und weiterpürieren, bis alles vermischt ist.

Das Frosting mit einem Teelöffel auf den Cupcakes verteilen (oder etwa 20 Minuten kühlstellen und anschließend mit einem Spritzbeutel mit beliebiger Tülle daraufspritzen). Mit jeweils einer frischen Heidelbeere und Mandelsplittern garnieren.

Möglichst bald servieren und vorher kühl aufbewahren.

 

24: Christbaumcupcakes

Meine lieben Leser, ich wünsche euch einen wunderbaren Heiligen Abend voller gutem Essen, vielen Geschenken unterm Baum und gemütlichem Familienbeisammensein.
Ich hoffe eure und auch meine Feiertage werden erholsam und verleiten euch nicht zu einer Radikaldiät im Nachhinein, das ist nämlich niemals eine gute Idee. Die nächsten paar Tage werde ich ausnahmsweise Mal abseits der Zuckerbäckerei verbringen, spätestens zum Jahreswechsel wird sie mir aber bestimmt fehlen ;)

Diese Christbaumcupcakes spuken mir schon seit dem Sommer im Kopf (bzw. in meinem Backvorhabentumblr) herum, doch so antizyklisch mag und kann ich dann doch nicht backen und ich hob mir das heutige Adventskalendertürl wirklich bis zum letzten Drücker auf. Glücklicherweise sind die Cupcakes dann doch noch fertig geworden und beenden den diesjährigen Adventskalender genauso bunt und so voller Royal Icing wie er begonnen hat.

Frohe Weihnachten!

Zutaten
Cupcakes nach einem Rezept von The Sophisticated Gourmet
165 g Zucker
105 g Mehl
30 g Kakao
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
Salz
1 Ei, Raumtemperatur (!)
120 g Saure Sahne
60 ml Öl
120 ml kochendes Wasser
Buttercreme
110 g weiche Butter
75 g Puderzucker
2 TL Speisestärke
Mark von 1/2 Vanilleschote
grüne Lebensmittelfarbe
Royal Icing
1 EL Meringue Powder
40 ml Wasser
250 g Puderzucker
grüne Lebensmittelfarbe
+ 12 Eiswaffeln
Zuckerperlen und -sterne

für 12 Stück

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und 12 Muffinsförmchen auf einem Backblech verteilen.

Zucker, Mehl, Kakao, Backpulver, Natron und Salz vermischen. Ei, saure Sahne und Öl mit einem Teigspatel unterarbeiten. Zuletzt das kochende Wasser einrühren, dabei von innen nach außen rühren, so geht es schneller.

Den Teig gleichmäßig auf die Muffinsförmchen verteilen und 15-20 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen.

Für die Buttercreme die Butter in eine Schüssel geben. Puderzucker und Speisestärke darübersieben und dann solange rühren, bis die Masse an Volumen gewinnt und fast weiß erscheint. Zuletzt das Vanillemark und die grüne Lebensmittelfarbe unterrühren. Anschließend die Masse zugedeckt kühlstellen.

In einer weiteren Schüssel Meringue Powder und Wasser schaumig rühren. Den Puderzucker darübersieben und steif aufschlagen. Die Lebensmittelfarbe einrühren.

Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen.

Jeweils eine Eiswaffel auf einen Cupcake setzen und mithilfe eines Teigspatels mit Royal Icing einstreichen. Ruhig etwas Textur übrig lassen, denn Christbäume sind ja nicht glatt. Mit Zuckerperlen und -sternen verzieren. Rund um den Baum herum den Cupcake mit kleinen Buttercremetupfern bespritzen. Mit allen weiteren Cupcakes ebenso verfahren.

Am besten sofort servieren, ansonsten kühl aufbewahren.

Süßes Fastfood

Süßes Fastfood! Ein Cupcakeburger mit Browniefüllung und ein paar gesunde Salatblätter – auch als saure Zuckerschlangen zu erstehen – was braucht man mehr? Natürlich noch eine Tüte Pommes, aber nicht aus Kartoffeln, nein, Mürbteig eignet sich auch hervorragend.
Die Idee zu diesen Zuckerbäckereien habe ich übrigens von Bakerella, doch die Rezepte stammen aus meinem Sammelsurium, auf Backmischungen greife ich nicht einmal bei einem Fast-Food-Menü zurück. Und falls ihr euch wundert, wieso 16 auf dem Fähnchen steht, die Burger mussten als Partymitbringsel für einen 16. Geburtstag herhalten und nachdem nichts übriggeblieben ist, schmeckten sie wohl recht gut…

Pommes
Zutaten
250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
125 g kalte Butter, in kleinen Stückchen
50 g Zucker
Salz
1 Ei
+Zucker zum Ausrollen

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem festen Teig verkneten.

Das Backpapier mit Zucker besprenkeln und den Teig darauf etwa fingerdick ausrollen. Auf der Oberseite ebenfalls mit Zucker bestreuen und leicht andrücken. Die Teigplatte zu etwa gleichgroßen Pommes schneiden und diese etwas auseinanderziehen, dass sie nicht zusammenbacken.

Für etwa 10 Minuten goldbraun backen.

Burgersemmeln
Zutaten
150 g weiche Butter
150 g (Vanille-)Zucker
2 Eier, Raumtemperatur (!)
Salz
2 TL Backpulver
200 g Mehl
150 ml Milch
+ 2 EL Sesam

für 12 Stück

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und 12 Muffinförmchen bereitstellen.

Butter und Zucker etwa 4 Minuten lang aufschlagen, dann die Eier einzeln und mit niedriger Rührgeschwindigkeit zugeben.

Salz, Backpulver und Mehl vermischen und anschließend abwechselnd mit der Milch unter die Buttermasse rühren.

Den Teig gleichmäßig auf die 12 Muffinförmchen verteilen und zuletzt mit etwas Sesam bestreuen.

Für 20-25 Minuten goldbraun backen.


Brownies
Zutaten
140 g Butter
250 g Zucker
80 g Kakao
etwas Salz
1 Vanilleschote
2 Eier
70 g Mehl

für eine Form mit 20×30 cm

Den Ofen auf 160° C Umluft vorheizen und eine Form mit 20×30 cm mit Backpapier auskleiden oder einfetten.

Die Butter im heißen Wasserbad schmelzen, dann den Zucker und den Kakao einrühren. Solange weiterrühren, bis die Masse heiß ist und sehr körnig aussieht. Etwas abkühlen lassen.

Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und dieses zusammen mit dem Salz unter die Kakaomasse rühren. Die Eier unterrühren. Mit einem Teigschaber o.Ä. das Mehl unterheben.

Die Masse gleichmäßig in der Form verstreichen und für 25-30 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass die Brownies nicht komplett durchbacken, sondern innen noch etwas feucht sind.

Zusammensetzen
Zutaten
Cupcake-Burgersemmeln
Brownies
grüne flache Zuckerschlangen
roter Zuckerguss/Royal Icing etc.

Die Cupcake-Burgersemmeln horizontal halbieren.
Aus dem Stück Brownie Kreise in der Größe der unteren Hälfte der Burgersemmeln ausstechen.
Die Burger zusammensetzen: Zuerst die untere Cupcake-Burgersemmelhälfte, dann den Brownie, dann ein paar Zuckerschlangen als Salat und etwas roten Zuckerguss/Royal Icing oder was auch immer darauf verteilen. Zuletzt die obere Hälfte der Burgersemmel daraufsetzen und das Ganze mit einem Holzstäbchen fixieren.

Erdbeer-Kokos-Cupcakes

Dienstag ist Valentinstag!
Das rechtfertigt sogar, mitten im Winter aus weit entfernten Ländern importierte, mehr oder weniger frische Erdbeeren zu wunderbaren Erdbeer-Kokos-Cupcakes zu verarbeiten. Und Geld für irgendwelche Backzutaten auszugeben ist ohnehin besser als einen Blumenstrauß, der nach spätestens drei Tagen welkt, zu erstehen. Also stürzt euch ins Backvergnügen, denn mit diesen Cupcakes erobert ihr, meine lieben Leser, bestimmt jedes Herz!

Zutaten
Cupcakes
165 g weiche Butter
130 g Zucker
3 Eier, Raumtemperatur (!)
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
Salz
150 ml Milch
100 g Kokosflocken
Saft und Zeste 1/2 unbehandelten Limette
Frosting
150 g weiche Butter
80 g Puderzucker
200 g Frischkäse
Saft 1/2 unbehandelten Limette
100 g Erdbeeren
Verzierung
75 g Zartbitterschokolade
etwa 15 Marzipanherzen

für etwa 15 Stück

Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und 15 Papierförmchen auf einem Blech platzieren.

Butter und Zucker cremig rühren. Anschließend die Eier einzeln einrühren. Die Limettenzeste einrühren.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermischen.

Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zur Buttermasse rühren. Zuletzt Limettensaft und Kokosflocken einrühren.

Die Papierförmchen gleichmäßig mit Teig befüllen und für 25 Minuten goldbraun backen, dann vollständig auskühlen lassen.

Die Schokolade fein hacken und zwei Drittel davon in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Währenddessen ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und das restliche Drittel Schokolade darin schmelzen (so wird die Schokolade anschließend schneller fest). Die Schokolade in eine Spritzflasche oder einen Spritzbeutel füllen und Amor-Pfeile auf das Backpapier spritzen. Fest werden lassen.

Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden.
Butter und Puderzucker lange aufschlagen, dann den Frischkäse und den Limettensaft unterrühren. Die Erdbeerwürfel vorsichtig unterheben.

Jeden Cupcake mit etwa 2 EL Frosting bestreichen und dann einen Schokopfeil sowie ein Marzipanherz, das von diesem „durchschossen“ wird, daraufsetzen.

Kühl aufbewahren.

Guinness-Cupcakes mit Baileys-Frosting

Meine lieben Leser, stellt euch vor: Ihr lest gerade den 200. Post der Zuckerbäckerei!
Die Guinness-Cupcakes nach Nigella.com habe ich zwar für den Geburtstag einer Freundin gebacken, aber dieses Rezept kam mir gerade recht für das anstehende Jubiläum. Auch zum 100. Post gab es Cupcakes, doch diese überragende Geschmackskombination schlug deren Vorgänger um Längen. 
Im Sommer schon habe ich bei Der muss haben Sieben Sachen einen Guinnesskuchen entdeckt und fortan stand er auf meiner Nachbackliste. Als ich das Guinness dann vorm Testen dieses Rezepts endlich probiert habe, drohte mein Vorhaben kurzzeitig zu kippen: Dem furchtbar bitteren Malzbier konnte ich einfach nichts abgewinnen. Bis ich den Teig probiert habe: Unglaublich lecker! 
Für den absoluten Irland-Overkill schmeckte ich das Frosting noch mit etwas Baileys ab und fertig waren meine Guinness-Cupcakes, die wohl ernstzunehmende Anwärter für die besten Cupcakes 2011 sind.
Übrigens:
Vergesst nicht ab 1. Dezember täglich die Türchen des Zuckerbäckerei-Adventskalenders zu öffnen! Es warten viele nachbackenswerte Rezepte und natürlich auch ein paar andere Überraschungen auf euch ;)

nach einem Rezept von Nigella.com
Zutaten
Cupcakes
250 ml Guinness
250 g Butter
75 g Kakao
300 g Zucker
Salz
150 g Créme fraîche
2 Eier
275 g Mehl
2 1/2 TL Backpulver
Frosting
300 g Frischkäse
150 g Puderzucker
125 g Sahne
2 EL Baileys
+ 2 EL Schokostreusel

für 24 Stück

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und zwei Muffinbleche mit Papierförmchen befüllen.

Das Guinness und die Butter in einen kleinen Topf geben und erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Kakao, Zucker und Salz einrühren, dann die Masse abkühlen lassen.

Währenddessen Créme fraîche und Eier verrühren. Diese Mischung dann unter die Guinnessmasse rühren. Mehl und Backpulver darübersieben und ebenfalls einrühren.

Die Masse gleichmäßig auf die Papierförmchen verteilen und die Cupcakes 25-30 Minuten backen. Ein eingesteckter Holzspieß sollte ohne Krümel herausgezogen werden können. Die Cupcakes auf einem Rost abkühlen lassen.

Für das Frosting den Frischkäse cremig rühren, dann den Puderzucker darübersieben und einrühren. Die Sahne zugeben und zu einer streichfähigen Masse aufschlagen. Zuletzt den Baileys einrühren.

Auf jedem Cupcake zwei Esslöffel Frosting verteilen und mit Schokostreuseln garnieren.

Peanut Butter Chocolate Chip Cupcakes mit Schokofrosting


nach einem Rezept von how sweet it is
Zutaten
Cupcakes
60 g weiche Butter
130 g Erdnussbutter
200 g Zucker
1/2 Vanilleschote
2 Eier
230 g Mehl
1 1/4 TL Backpulver
80 ml Milch
140 g Schokochips
Frosting
110 g weiche Butter
225 g Frischkäse
100 g Puderzucker
40 g Kakao
2 TL Milch
+60 g Schokochips

für 12 Stück

1 Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und 12 Muffinformen mit Papierförmchen bestücken.
2 Butter und Erdnussbutter verrühren, dann Zucker zugeben.
3 Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zugeben.
4 Die Eier vorsichtig einrühren.
5 Mehl und Backpulver mischen.
6 Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zur Buttermasse rühren.
7 Zuletzt die Schokochips zugeben und die Masse auf die 12 Muffinförmchen verteilen.
8 Die Cupcakes 20 Minuten backen und dann vollständig abkühlen lassen.
9 Für das Frosting Butter und Frischkäse verrühren.
10 Puderzucker, Kakao und Milch zugeben und solange rühren, bis gerade alles vermischt ist.
11 Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Cupcakes damit verzieren.
12 Mit Schokochips garnieren und bald verzehren.

Vanillecupcakes mit Beerenfüllung

Endlich (wieder) Sommer!

Zutaten
Cupcakes
150 g weiche Butter
150 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
2 Eier
2 TL Backpulver
200 g Mehl
150 ml Milch
Füllung
160 g (TK-)Beeren (aufgetaut)
2 EL Beerenlikör
Frosting
200 g Frischkäse
100 g weiche Butter
50 g Puderzucker
1 EL Beerenlikör
rote Lebensmittelfarbe


180° C Umluft, vorgeheizt – 25-30 Minuten Backzeit – für 12 Stück

Butter, Zucker und Vanillemark etwa fünf Minuten lang aufschlagen.
Die Eier vorsichtig einrühren.
Backpulver und Mehl mischen und dann abwechselnd mit der Milch unterrühren.
Die Masse auf 12 Muffinförmchen verteilen und goldbraun backen.
Für das Frosting Frischkäse und Butter cremig rühren, anschließend den Puderzucker einrühren.
Mit Beerenlikör abschmecken und zuletzt noch rosa einfärben.
Die abgekühlten Cupcakes mithilfe einer metallenen Lochtülle aushöhlen, dabei darauf achten, dass der „Deckel“ nicht zu Bruch geht.
Die Beeren mit dem Likör mischen und jeweils 1-2 TL davon in die Cupcakes füllen.
Den „Deckel“ wieder obenauf setzen.
Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Tupfen auf die Cupcakes spritzen.
Zügig servieren.