Schlagwort-Archive: Brownies

Walnussbrownies

Ein neues Rezept in der Zuckerbäckerei – aus einem neuen Backbuch, meinem ersten französischen! „Chocolat“ aus der Serie Fait Maison ist wirklich ein tolles Buch, wunderbar fotografiert und mit uuunzähligen schokoladigen Rezepten. Mit ein bisschen Hilfe von Google Translate kann ich sogar den Anleitungen darin folgen…

aus Chocolat aus der Serie Fait Maison

Zutaten
200 g dunkle Schokolade
120 g Puderzucker
3 Eier
60 g Mehl
120 g geschmolzene Butter
Zimt
100 g Walnüsse
+ Walnüsse zur Dekoration

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und eine 20x30cm Form mit Backpapier auslegen.

Die Schokolade hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Walnüsse grob hacken.

Die Eier mit dem Puderzucker schaumig schlagen, dann Mehl, Butter und Zimt unterrühren. Die geschmolzene Schokolade einrühren und zuletzt die gehackten Walnüsse unterheben.

Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und mit Walnusshälften dekorieren. 20-25 Minuten lang backen, vollständig abkühlen lassen und dann in 12 Stücke schneiden.

Lauras und Hannahs Brownies

Brownies von Hannah für Laura, von Laura für Hannah und von mir für euch, meine lieben Leser 🙂

Übrigens fotografiert auf einem Teller aus Berlin – dort kaufte ich als erstes einmal Geschirr für mein Blog, was mir allerlei seltsame Kommentare meiner Mitschüler einbrachte, die natürlich in eher andere Sachen investierten.

Zutaten
300 g Walnüsse
75 g Mehl
1 TL Backpulver
250 g dunkle Schokolade
225 g Butter
4 Eier
190 g Zucker
75 g gemahlene Mandeln

für eine 30×40 cm Form

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und die Form mit Backpapier auskleiden.

Die Walnüsse grob hacken und das Mehl mit dem Backpulver vermischen.

Die Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter im Wasserbad schmelzen.

Währenddessen die Eier mit dem Zucker aufschlagen. Dann die gemahlenen Mandeln und die Schokoladenmasse einrühren.

Zuletzt die Mehlmischung und die gehackten Walnüsse unterrühren.

Die Browniemasse in die vorbereitete Form füllen und 30-35 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass die Brownies nicht komplett durchbacken, sie sollten innen noch etwas feucht sein.

Vollständig abkühlen lassen und dann in quadratische Stücke schneiden.

Süßes Fastfood

Süßes Fastfood! Ein Cupcakeburger mit Browniefüllung und ein paar gesunde Salatblätter – auch als saure Zuckerschlangen zu erstehen – was braucht man mehr? Natürlich noch eine Tüte Pommes, aber nicht aus Kartoffeln, nein, Mürbteig eignet sich auch hervorragend.
Die Idee zu diesen Zuckerbäckereien habe ich übrigens von Bakerella, doch die Rezepte stammen aus meinem Sammelsurium, auf Backmischungen greife ich nicht einmal bei einem Fast-Food-Menü zurück. Und falls ihr euch wundert, wieso 16 auf dem Fähnchen steht, die Burger mussten als Partymitbringsel für einen 16. Geburtstag herhalten und nachdem nichts übriggeblieben ist, schmeckten sie wohl recht gut…

Pommes
Zutaten
250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
125 g kalte Butter, in kleinen Stückchen
50 g Zucker
Salz
1 Ei
+Zucker zum Ausrollen

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem festen Teig verkneten.

Das Backpapier mit Zucker besprenkeln und den Teig darauf etwa fingerdick ausrollen. Auf der Oberseite ebenfalls mit Zucker bestreuen und leicht andrücken. Die Teigplatte zu etwa gleichgroßen Pommes schneiden und diese etwas auseinanderziehen, dass sie nicht zusammenbacken.

Für etwa 10 Minuten goldbraun backen.

Burgersemmeln
Zutaten
150 g weiche Butter
150 g (Vanille-)Zucker
2 Eier, Raumtemperatur (!)
Salz
2 TL Backpulver
200 g Mehl
150 ml Milch
+ 2 EL Sesam

für 12 Stück

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und 12 Muffinförmchen bereitstellen.

Butter und Zucker etwa 4 Minuten lang aufschlagen, dann die Eier einzeln und mit niedriger Rührgeschwindigkeit zugeben.

Salz, Backpulver und Mehl vermischen und anschließend abwechselnd mit der Milch unter die Buttermasse rühren.

Den Teig gleichmäßig auf die 12 Muffinförmchen verteilen und zuletzt mit etwas Sesam bestreuen.

Für 20-25 Minuten goldbraun backen.


Brownies
Zutaten
140 g Butter
250 g Zucker
80 g Kakao
etwas Salz
1 Vanilleschote
2 Eier
70 g Mehl

für eine Form mit 20×30 cm

Den Ofen auf 160° C Umluft vorheizen und eine Form mit 20×30 cm mit Backpapier auskleiden oder einfetten.

Die Butter im heißen Wasserbad schmelzen, dann den Zucker und den Kakao einrühren. Solange weiterrühren, bis die Masse heiß ist und sehr körnig aussieht. Etwas abkühlen lassen.

Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und dieses zusammen mit dem Salz unter die Kakaomasse rühren. Die Eier unterrühren. Mit einem Teigschaber o.Ä. das Mehl unterheben.

Die Masse gleichmäßig in der Form verstreichen und für 25-30 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass die Brownies nicht komplett durchbacken, sondern innen noch etwas feucht sind.

Zusammensetzen
Zutaten
Cupcake-Burgersemmeln
Brownies
grüne flache Zuckerschlangen
roter Zuckerguss/Royal Icing etc.

Die Cupcake-Burgersemmeln horizontal halbieren.
Aus dem Stück Brownie Kreise in der Größe der unteren Hälfte der Burgersemmeln ausstechen.
Die Burger zusammensetzen: Zuerst die untere Cupcake-Burgersemmelhälfte, dann den Brownie, dann ein paar Zuckerschlangen als Salat und etwas roten Zuckerguss/Royal Icing oder was auch immer darauf verteilen. Zuletzt die obere Hälfte der Burgersemmel daraufsetzen und das Ganze mit einem Holzstäbchen fixieren.

Brownies mit Pecantopping

Eine echte Kalorienbombe – dunkle Brownies mit zuckersüßem Karamell-Pecan-Topping nach einem Rezept von How Sweet It is.

nach einem Rezept von How Sweet It is

Zutaten
Brownies
2 Eier
1 Vanilleschote
150 g Butter
75 g Kakao
Salz
250 g Zucker
100 g Mehl
Topping
30 g brauner Zucker
120 ml light corn syrup (oder Läuterzucker, dazu 120 ml Wasser mit 55 g Zucker aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat)
2 Eier
40 ml hochwertiges Pflanzen-Öl (oder geschmolzene Butter)
2 EL Rum
230 g Pecans


für eine rechteckige Form 20×30 cm

Das Mark aus der Vanilleschote kratzen. Die Eier mit dem Vanillemark schaumig schlagen.

Den Ofen auf 175° C Umluft vorheizen und eine rechteckige Form 20×30 cm mit Backpapier auslegen.

Kakao, Salz und Zucker mischen. In einer großen Metallschüssel über dem Wasserbad die Butter schmelzen, dann die Kakao-Zuckermischung einrühren. Von der Hitze nehmen und etwas abkühlen lassen.

Zuerst die schaumigen Eier, dann das Mehl unterheben. Die Masse in die Form füllen und 30 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen.

Die Pecans grob hacken.

Light Corn Syrup/Läuterzucker und braunen Zucker verrühren. Eier zugeben und dann Öl/Butter und Rum unterrühren. Die gehackten Pecans einrühren und die Masse auf dem abgekühlten Brownie verteilen.

Nochmals 30 Minuten backen und vollständig abkühlen lassen. In etwa 16 Stücke schneiden.

Brownie Bites

Diese Brownies sind einfach unverschämt leicht zu backen. Und unverschämt schnell dazu. Aber vor allem unverschämt gut. 


nach einem Rezept von the parsley thief
Zutaten
280 g Butter
400 g Zucker
135 g Kakao
1/2 Vanilleschote
Salz
4 Eier
90 g Mehl

für etwa 30 Stück

1 Den Ofen auf 175° C Umluft vorheizen und eine rechteckige Form 20x30cm mit Backpapier auslegen.
2 Die Butter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Währenddessen das Mark aus der Vanilleschote kratzen.
3 Zuerst den Zucker, dann Kakao, Vanillemark und Salz unter die geschmolzene Butter rühren.
4 Die Masse etwas abkühlen lassen und dann in eine Rührschüssel umfüllen.
5 Die Eier zugeben und solange rühren, bis die Masse homogen ist und glänzt. Zuletzt noch das Mehl unterrühren.
6 Die Masse in die Form füllen und diese auf dem Rost in der Mitte des Ofens 50-60 Minuten backen. (Wenn man einen Holzspieß hineinsteckt, sollte kein flüssiger Teig mehr daran sein, jedoch dürfen ruhig noch ein paar Krümel darankleben, sonst werden die Brownie Bites viel zu trocken.)
7 Die Brownies samt dem Backpapier aus der Form nehmen und in noch lauwarmen Zustand in Quadrate mit etwa 2cm Kantenlänge schneiden. Danach jeden einzelnen „Brownie Bite“ auf ein Pralinenförmchen setzen.

Geburtstagsbrownies

Mein selbstgebackener Geburtstagskuchen

Zutaten 
ein Rezept von Ice Cream Before Dinner

200 g Schokolade
26 g Kakao
225 g Butter
5 Eier
550 g Zucker
Vanillezucker
180 g Mehl
1/2 TL Meersalz

180° C vorgeheizter Backofen – 25 Minuten Backzeit – für eine rechteckige Form 20×30 cm


Schokolade, Kakao und Butter im Wasserbad erhitzen, bis sich eine homogene Masse ergibt.
Währenddessen Eier, Zucker und Vanillezucker in einer großen (!) Schüssel schaumig schlagen.
Die Schokoladenmasse einrühren und dann Mehl und Salz zugeben.
Noch einmal kurz durchrühren, sodass sich alle Zutaten gerade vermischen.
20 Minuten ruhen lassen, dann in die mit Backpapier ausgelegte Form füllen und (nicht zu lange – was ich leider gemacht habe) backen.

Bloomin‘ brilliant brownies

Ein Rezept von Jamie Oliver

Zutaten
250 g Butter
200 g dunkle Schokolade
80 g Kakao (gesiebt)
65 g Mehl (gesiebt)
1 TL Backpulver
300 g Zucker
4 Eier

180° C vorgeheizer Backofen – 25 Minuten Backzeit – für eine Form 25x18cm

Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Kakao, Mehl, Backpulver und Zucker vermischen und zur geschmolzenen Schokomasse geben.
Eier hineinschlagen und so lange rühren, bis die Masse glänzt.
In die mit Backpapier ausgelegte Form schütten und backen (Achtung – der „Holzstäbchentest“ funktioniert nicht, da  die Brownies nicht komplett „durch“ sein sollen).

"Best cocoa brownies"

Ein Rezept von Techinicolor Kitchen

Diese Brownies haben bei der Herstellung eine Ähnlichkeit mit körnigem Teer. Auch fertig sehen sie aus, als wären sie viel zu lange im Ofen gewesen. Doch sie schmecken echt super – einfach the best.

 Zutaten
140 g Butter
250 g Zucker
80 g Kakaopulver (ungezuckert)
etwas Salz
1 Vanilleschote
2 Eier
70 g Mehl

160° C vorgeheizter Backofen – 25-30 Minuten Backzeit – für eine Backform 20x30cm

Butter im heißen Wasserbad schmelzen.
Zucker und Salz unterrühren, bis alles gut vermischt ist.
Kakao zufügen und solange rühren, bis die Masse heiß ist (wenn man den Finger eintaucht, sollte man es nicht lange darin aushalten).
Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und abkühlen lassen.
Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und unterrühren.
Die Eier einzeln zufügen und jeweils gut verrühren.
Wenn die Masse nicht mehr körnig aussieht, Mehl zufügen und mit einem Holzlöffel oder Teigschaber durchrühren.
Die Masse in die mit Backpapier ausgelegte Form füllen und backen (die Brownies sollen innen noch feucht sein).
Auskühlen lassen und in kleine Stückchen schneiden.

Walnuss-Brownies

Ein Rezept von Ice Cream Before Dinner bzw. A spoonful of laughter and a heap of love

Zutaten
230 g Butter
100 g dunkle Schokolade
2 Eier
250 g Zucker
Vanillezucker
1 Prise Salz
130 g Mehl
60 g gehackte Walnüsse

180° C vorgheizter Backofen – 45 Minuten Backzeit – für eine rechteckige Form mit ungefähren Maßen von 30x20x4cm

Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Eier, Zucker,Vanillezucker und Salz zu einer cremigen, hellgelben Masse aufschlagen und die Schokomasse zugeben.
Das Mehl kurz einrühren und die Walnüsse unterheben.
Den Teig in die gefettete Form füllen und backen.