Schlagwort-Archive: Dessert

Zitronenpudding mit Schokolöffeln

Die Idee zu diesem Pudding schwirrt mir schon ewig im Kopf herum. Endlich ist es jetzt fast Ostern und ich kann Pudding in Eierschalen füllen, ohne dass ich zu viel Verständnislosigkeit entgegengebracht bekomme. Und ich kann endlich auch wieder den bunten Bast und die frühlingsgrüne Tischdecke hervorholen. Ein paar Veilchen blühen auch schon – wie schön ist doch der Frühling!
nach einem Rezept von Zucker, Zimt und Liebe
Zitronenpudding
250 g Sahne
60 g (Vanille-)Zucker
40 ml Zitronensaft (1 Zitrone)
+ Veilchen zum Garnieren

für 6-8  Puddingeier

Die Eier vorsichtig mit einem Messer anritzen, um den oberen Teil zu entfernen. Mit kochendem Wasser auswaschen und trocknen lassen.

Sahne und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen und etwa 7 Minuten köcheln lassen. Den Zitronensaft einrühren und weitere 2 Minuten köcheln lassen.

Den Pudding mithilfe eines kleinen Schöpflöffels in die Eierschalen (am besten in einem Eierbecher) füllen.

Für mindestens 1 1/2 Stunden kühlstellen. Mit einem Veilchen garnieren.

Schokolöffel
150 g Zartbitterkuvertüre

für 12 Schokolöffel

Die Kuvertüre fein hacken.

Zwei Drittel davon über dem heißen Wasserbad schmelzen, dabei höchstens auf 50° C erhitzen.

Das restliche Drittel portionsweise einrühren und so die Kuvertüre auf 32° C abkühlen.

Die geschmolzene Kuvertüre in die Silikon-Löffelformen gießen und mit einer Teigspachtel glattstreichen. Erstarren lassen.

Pochierte Vanillebirnen mit Sahne

Als ich heute nach Hause kam, fand ich eine ganze Tüte Birnen in unserer Küche. Einen Kuchen oder eine Tarte wollte ich nicht backen, denn das alleine aufzuessen hätte ich nicht geschafft. Mein letzter Post mit Birnen (diese unglaublich leckere Birnentarte) brachte mich dann auf die Idee für dieses grandiose Dessert. Wirklich lecker!


Zutaten
3 mittelgroße Birnen
Wasser + etwas Zitronensäure/saft
300 ml Wasser
100 g Zucker
1/2 Vanilleschote
Topping
100 g Sahne
1 EL Zucker
+ Mandelsplitter zum Garnieren

für 2 Portionen

Die Birnen schälen, das Kernhaus entfernen und in etwa gleich große Würfel schneiden. Diese in einer Schüssel gefüllt mit genug Wasser und Zitronensäure bis zur Weiterverarbeitung aufbewahren, damit sie nicht braun werden. Allerdings nicht zu lange „schwimmen“ lassen, denn sonst verflüchtigt sich der Birnengeschmack.

Die 300 ml Wasser, Zucker, Mark und Vanilleschote selbst mit den Birnenwürfeln in einen kleinen Topf geben. Aufkochen lassen, dann so lange weiterköcheln lassen, bis die Birnen weich sind.

Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen. Die Birnenwürfel lauwarm auf zwei Portionen aufteilen, mit Sahne und Mandelsplittern garnieren. Sofort genießen.