Schlagwort-Archive: Cupcakes

Kokos-Cupcakes mit Thai-Basilikum

Kürzlich war ich auf einer Geburtstagsparty eingeladen und zu Geburtstagen bringt man als Foodblogger-Gästin natürlich Kuchen mit. Ich wollte allerdings etwas, das so richtig was hermacht und setzte deshalb auf Cupcakes.

Kokos-Cupcakes mit Thai-Basilikum

Das Rezept für den Teig habe ich schon einmal hier in der Zuckerbäckerei veröffentlicht, nämlich Coconut Cupcakes von 2011. Die Deko hier ist aber etwas besonderes, denn das Frosting ist mit Thai-Basilikum aromatisiert.

Kokos-Cupcakes mit Thai-Basilikum

Ein bisschen fruchtiger Geschmack schadet auch nicht, deshalb gibts obenauf neben den Thai-Basilikum-Blättchen auch noch riesige Himbeeren.

Kokos-Cupcakes mit Thai-Basilikum weiterlesen

Mini-Kürbiscupcakes

Mit nur sieben Tagen Verspätung präsentiere ich euch heute das Rezept zum 7-(SIEBEN)-jährigen Jubiläum der Zuckerbäckerei: Mini-Kürbiscupcakes.

Eigentlich wollte ich das Frischkäsefrosting obenauf mit giftig grünem steirischen Kernöl färben, nur musste ich feststellen, dass unsere Literflasche über den Sommer ranzig geworden war. Mit Zuckerrübensirup konnte ich einen zwar weniger spektakulären, aber immerhin wohlschmeckenden Ersatz finden. Den Kürbis-Anteil in der Deko stellen letztendlich ein paar Kürbiskerne, wobei ich mir hier in Anlehnung an diesen Kürbiskuchen von vor zwei Jahren auch karamellisierte Walnüsse sehr gut vorstellen kann. Fürs Rezept hier noch ein Dankeschön an Franzi, die es mir zum Geburtstag geschenkt hat.

Mini-Kürbiscupcakes

Nun aber zum wichtigsten Teil: Dem Geburtstag meines lieben Blogs! In jährlicher Tradition ein paar aktuelle Zahlen:

Aktuell online sind 780 Posts, davon 536 Rezepte und 221 Lieblingslinksammlungen. Die Facebookseite zählt 484 Likes, auf Instagram folgen mir 313 Menschen.

Mini-Kürbiscupcakes

In der Zuckerbäckerei habe ich viele Geburtstage gefeiert (zuletzt den 21. mit einer Apfeltarte), Abitur gemacht, etwas mehr als ein Jahr Freiwilligendienst in Marokko verbloggt und zwei Studiengänge begonnen. Zu den Jahrestagen habe ich Sour Cream Cookies, Petit Fours, Cranberry-Walnuss-Kuchen, Cranberry-Walnuss-Cookies, Funfetti Lemon Curd Torte und Birnen-Cupcakes mit Ziegenkäse gebacken.

Seit letztem Oktober habe ich nochmal einen Adventskalender veröffentlicht (was sich dieses Jahr leider nicht ausgehen wird 🙁 ), eine Reise nach Brüssel, Namur und Nancy gemacht, endlich einmal die re:publica besucht, ein paar Tage in Venedig verbracht (und auch in Marokko, nur immer noch keinen Post dazu geschrieben) und bin noch dazu unter die Podcaster_innen gegangen: Lieblings-Plätzchen-Podcast.

Wie auch zu jeder anderen Zeit im Jahr interessiert mich eure Meinung zu diesem verspäteten Festtag besonders, meine liebsten Leser_innen. Welcher Post ist euch in Erinnerung geblieben? Welches Rezept war euer absoluter Favorit in diesem Jahr? Schreibt mir doch einen Kommentar oder eine E-Mail an jana [at] zuckerbaeckerei.com. Danke fürs Lesen! 🙂

Mini-Kürbiscupcakes

Mini-Kürbiscupcakes weiterlesen

5: Lebkuchencupcakes

Zimt, Nelken, ein bisschen Ingwer und Molasse ergibt sofortigen Lebkuchengeschmack. Wieso also nicht ausnahmsweise mal in Cupcakeform? Plätzerlteller sind ja soo gewöhnlich, für einen außergewöhnlichen Adventskaffeeklatsch oder auch als Dessert nach dem Feiertagsbraten machen sich kleine Küchlein auch gut.

Lebkuchencupcakes

Im Teig steckt wie gesagt schon allerlei Gewürz und auch Molasse, die auch das Frischkäsefrosting winterlich-weihnachtlich schmecken lässt.

5: Lebkuchencupcakes weiterlesen

Matcha-Cupcakes

Für mein Geburtstagsbuffet mussten unbedingt dekorative Cupcakes her. Beinahe hätte ich mich, an das restliche Süße angelehnt, für simple Vanille als Geschmacksrichtung entschieden und großzügig mit Zuckerstreuseln dekoriert. Doch dann fiel mir beim Kramen in der Zuckerstreuselschublade eine Packung Matchatee in die Hände und ich änderte schnurstracks meinen Plan. Herausgekommen sind saftige Cupcakes mit Mascarponefrosting und natürlich viel Grüntee.

Matchacupcakes

Ich mag Matcha wahnsinnig gern, einige meiner Gäste meinten allerdings, dass meine Küchlein schmeckten, als würde man in eine Wiese beißen. Gut, dass das Kuchenbuffet noch mehr hergab!

Übrigens, ab heute sollte es jedes Rezept auch auf Englisch geben, damit meine internationalen Freunde auch mitbacken können!

By the way, from now on every recipe should also exist in english , so my international friends can bake along!

Matcha-Cupcakes weiterlesen

Geburtstagsbuffet

Jetzt sind schon wieder fast zwei Wochen seit meiner Geburtstagsparty vergangen und bevor ich noch die Details vergesse, verlinke ich hier einmal die Rezepte zum wunderbaren Buffet. Einen Großteil davon habe ich meinen beiden Tanten Jeannie und Julia, meiner Schwester Ella und außerdem noch Mama, Felix und Kathi zu verdanken. Ihr seid wirklich super!

partybuffet02

Links mit Flamingos ein angeschnittener Mornetkuchen, gebacken von meiner Mama. Dahinter außen unscheinbare, innen knallbunte Cakepops von meiner Schwester und Kathi.

partybuffet03

An der süßen Front gab es noch Krapfen, gebacken und verziert von meiner Schwester und Felix. Der kümmerte sich übrigens um die zuckersüße Verzierung der Torte (zu sehen auf dem Titelbild) aus der Bäckerei Siebenhandl. Auf der Etagère im Hintergrund zweierlei Süßigkeiten meinerseits, nämlich Windbeutel mit Sahnefüllung und Vanillemarshmallows.

partybuffet04

Am Abend kam noch eine kleine Himbeertarte als Geschenk dazu und Matcha-Cupcakes von mir. Das Rezept dazu folgt in Kürze!

partybuffet05

Damit meinen Gästen nicht der Magen zusammenpappt, gab es auch Nicht-Süßes. Hier verausgabte sich meine Tante Julia mit gefüllten Eiern, kleinen Pumpernickelhäppchen mit Shrimps und „Marienkäfern“ und kleinen Blätterteigteilchen.

partybuffet06

Meine Tante Jeannie machte sagenhaftes Roastbeef, einen superleckeren Zucchini-Salat mit Ziegenkäse und Feigen und noch dazu Zucchini-Käse-Spieße, die es leider auf kein Foto geschafft haben.

Ich hoffe der kleine Einblick in meiner Geburtstagsparty zum Nicht-mehr-Teenblogger-Jahr hat euch gefallen, allerliebste Grüße!05

Birnen-Cupcakes mit Ziegenkäse und 6 Jahre Zuckerbäckerei + Gewinnspiel

Meine liebsten Leser_innen, heute steht der nächste Festtag im Oktober an: Der Geburtstag meines lieben Blogs! Vor nun schon sechs Jahren erschien der erste Post in der Zuckerbäckerei: Mürbteigplätzerl. Seitdem sind es um die 450 mehr geworden und ich kann gar nicht glauben, wie viel Zeit ich schon in mein Fleckerl Internet investiert habe.

Es begleitete mich über fünf Geburtstage, mein Abitur, mein Jahr in Marokko und kürzlich den Studienstart. Und mittlerweile kann ich mich gar nicht mehr zu den „Teen-Bloggern“ zählen!

Damit es mir und euch nicht langweilig wird, gibts zum heutigen Festtag ein paar Neuerungen. Die auffälligste ist wohl das neue Design, das nun endlich responsive sein sollte und auch auf mobilen Geräten anständig aussieht. Ein bisschen Pink ist immer noch da, verglichen mit früher (der Wayback-Machine sei dank gibts noch Beweise von  2012) wurde es aber deutlich schlichter und hoffentlich auch praktischer zum Finden von Rezepten. Was ich mir schon beim Umzug zur eigenen Domain vor zwei Jahren vorgenommen habe, nämlich Rezepte besser durchsuchbar zu machen, werde ich ganz bald auch angreifen, damit alles, was älter als vier Wochen ist, nicht auf ewig verschwindet. Die About-Seite ist übrigens auch wieder aktualisiert.

Und noch etwas für euch, meine liebsten Leser_innen: Zur Feier des Tages verlose ich 3 Zuckerbäckerei-Überaschungspakete. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasst bitte bis 1. November 2015 einen Kommentar  (und nicht mehr!) unter diesem Post, in dem ihr mir sagt, was euer liebstes Rezept aus der Zuckerbäckerei ist. Angeben müsst ihr bitte außerdem eine gültige E-Mail-Adresse, denn falls ihr gewinnen solltet und nicht innerhalb einer Woche nach der Ziehung auf meine E-Mail antwortet, geht das Päckchen an jemand anderen. Leider kann ich nur innerhalb Deutschlands und Österreichs verschicken, falls ihr keine Adresse in einem der beiden Länder habt, nehmt bitte nicht teil.

— Die Gewinner_innen sind gezogen: jessminda, Jana und Nina He erhalten in Kürze eine E-Mail von mir —

birnenmuffins mit ziegenkäse_2

Und nun endlich zum heutigen Rezept, das in leider gewohnter Manier fast bei Dunkelheit fotografiert wurde… Diese Birnencupcakes bestechen durch einen überraschenden Ziegenkäsekern, der wunderbar mit der pochierten Vanillebirne auf dem Topping harmoniert. Falls ihr weniger experimentierfreudig seid, könnt ihr aber auch einfach Birnenstückchen statt Käse mitbacken.

Birnen-Cupcakes mit Ziegenkäse und 6 Jahre Zuckerbäckerei + Gewinnspiel weiterlesen

Cupcakes

[slideshow_deploy id=’1651′]

Meine Instagram-Follower haben es bestimmt schon mitbekommen: Meine Chai-Cupcakes vom November letzten Jahres haben es unter die Finalisten des Freundin-Cupcake-Wettbewerbes geschafft. Deshalb findet sich in der Ausgabe 14 diesen Jahres ein Foto ebendieser Cupcakes. Weil ich mich natürlich wie eine Schneekönigin gefreut habe, gibts heute zur Feier des Tages eine Rezeptsammlung zu sämtlichen Cupcakes der Zuckerbäckerei.

5: Chai-Cupcakes

Heute gibt es einmal wieder Cupcakes! Diese hier sind aber etwas Besonderes: Sie kommen nämlich ganz ohne Zucker aus! Wie das geht? Gaaanz viel Ahornsirup im Teig. Und dazu noch eine wunderbare Chai-Gewürzmischung, die nicht nur in die Vorweihnachtszeit passt.

Für das Sternchen obenauf habe ich in kleine ausgestochene Sterne aus Mürbteig vorher eingeweichte Zahnstocher gesteckt und gebacken. So verkohlt das Holz nicht und die Deko hält sicher!

5: Chai-Cupcakes weiterlesen

Breaking Bad – Cupcakes

Breaking Bad. Es gibt keinen einzigen Menschen in meinem Freundeskreis, der nicht sofort etwas mit diesen zwei Wörtern anzufangen weiß. Ich selbst bin zwar nie über die ersten beiden Folgen hinausgekommen, obwohl ich die Serie bis dahin wirklich sehenswert fand. Ein paar meiner Freunde sind dagegen richtige Hardcore-Fans von Walter White und Co. Deshalb habe ich mir für die nächste Geburtstagseinladung etwas ganz besonderes als Geschenk überlegt: Cupcakes mit blauen Zuckerkristallen aka Meth obenauf.

Beim Zuckerkochen müsst ihr zwar mangels Illegalität nicht Angst haben, von irgendwem erwischt zu werden. Aber gefährlich ist es trotzdem! Bei einer Temperatur von 150° C macht es besser nicht so wie ich, meine liebsten Leser, und verbrennt euch eure Hand am blubberndem Zucker…

Breaking Bad – Cupcakes weiterlesen

Schoko-Chili-Cupcakes

Schoko-Chili ist eine meiner liebsten Geschmackskombinationen. Und doch habe ich sie, bis jetzt, niemals zu einem Cupcake umgesetzt. Passenderweise warteten noch ein paar Chilifäden vom Wiener Naschmarkt auf ihren großen Auftritt und verliehen den Cupcakes noch ein kleines bisschen zusätzliche Extravaganz. Wenn ihr, meine liebsten Leser, also mit eurer Kaffeetafel ein bisschen Eindruck bei euren Gästen schinden wollt, versuchts mit diesem Rezept!

Schoko-Chili-Cupcakes weiterlesen