Archiv der Kategorie: Cookies und Kekse

Limettenplätzerl

Zutaten
Teig
100 g weiche Butter
75 g Rohrzucker
200 g Mehl
2 EL Sahne
etwas abgeriebene Limettenschale
Guss
3 EL Puderzucker
1-2 EL Limettensaft
+ etwas Rohrzucker zum Bestreuen

180°C vorgeheizter Backofen – 10 Minuten Backzeit – für ein Blech voller Blümchen

Butter und Rohrzucker verrühren und die Limettenschale zugeben.
Mehl und Sahne zugeben und nicht zu lange durchkneten.
Blümchen (oder irgendetwas Anderes) ausstechen und goldbraun backen.
Für den Guss Puderzucker und Limettensaft verrühren.
Die Plätzchen damit bestreichen und mit Rohrzucker bestreuen.

Cantuccini

Zutaten
100 g gehackte/gestiftelte Mandeln
220 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
75 g Zucker
100 g Butter
1 Prise Salz
1 Ei
1 Eiweiß
evtl. etwas Amaretto oder Bittermandelaroma

180° C vorgeheizter Backofen – 20+7 Minuten Backzeit – für etwa 50 Stück

Butter, Zucker, Ei, Eiweiß und Salz verrühren.
Anschließend die restlichen Zutaten zugeben und gut durchkneten.
Aus dem Teig 4 Rollen mit 3-4 cm Durchmesser formen und 20 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und noch heiß in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Scheiben auf die Seite legen und nocheinmal etwa 7 Minuten backen.

Berlans

Aus dem Regensburger Kochbuch von Isabella Copenrath, erschienen 1902

Zutaten
125 g Butter
125 g Zucker
2 Eier
100 g Zitronat
230 g Mehl

170° C vorgeheizter Backofen – 10 Minuten Backzeit – für ein Blech

Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren.
Eiweiß steif schlagen.
Zitronat sehr fein hacken und mit Mehl zum Rest zufügen.
Den Eischnee unterheben, kleine Ringe formen und goldbraun backen.

Butterkringel

Orginalrezept aus dem Regensburger Kochbuch von Isabella Copenrath, erschienen 1902:

Bedarf:
210 g Butter
6 Eier
210 g Zucker
280 g feines Mehl
etwas abgeriebene Zitronenschale

mäßige Hitze (etwa 170° C vorgeheizter Backofen) – (15 Minuten Backzeit) – für ein Blech

210 Gr. Butter werden mit sechs Eigelb zu Schaum gerührt, alsdann 210 Gr. gestoßener Zucker und 280 g feines Mehl löffelweise darunter gerührt, nebst der abgeriebenen Schale einer Zitrone. Das Eiweiß von sechs Eiern wird zu steifem Schnee geschlagen und die Hälfte davon leicht unter die Masse gerührt. [Man bestreicht ein heißes Blech leicht mit Wachs] Ist die Masse kalt, formt man runde Ringe heraus, setzt sie darauf, bestreicht sie mit dem übrigen Eierschaum, worunter man etwas feinen Zucker mischt, und bäckt sie bei mäßiger Hitze.

Das in runden Klammern geschriebene sind nicht im Orginal erhaltene, ergänzende Bemerkungen meinerseits ;-).

Sahnesternchen

Zutaten
250 g Mehl
50 g Zucker
180 g weiche Butter
60 g saure Sahne
Puderzucker zum Bestäuben
180° vorgeheizter Ofen – 10 min Backzeit – für ca. 1 1/2 Bleche Sternchen (2cm Durchmesser) oder 2 1/2 Bleche Sterne (6cm Durchmesser)
Zucker, Butter und saure Sahne aufschlagen und das Mehl unterrühren.
Einen festen Teig kneten und für eine Stunde kaltstellen.
Den Teig ca. 0,4 cm dick ausrollen und Sternchen ausstechen.
Goldbraun backen und mit Puderzucker bestäuben.

Weihnachtsmützen


Zutaten

150 g Mehl
150 g gemahlene Mandeln
125 g kalte Butter, in kleinen Stückchen
60 g Zucker
1 Ei
Zimt nach Belieben
+ weiße Schokolade und etwas Butter
 

für zwei Bleche Plätzchen
Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem festen Teig verkneten.
Den Teig ausrollen und Mützen austechen.
Etwa 10 Minuten goldbraun backen und vollständig abkühlen lassen.
Die Schokolade mit etwas Butter im Wasserbad schmelzen und dann die Plätzerl damit verzieren.

Herzerlplätzerl


Zutaten

250 g Mehl
125 g kalte Butter, in kleinen Stückchen
60 g Zucker
1 Ei
rote Lebensmittelfarbe
+ „rote“ Konfitüre (Erdbeere, Himbeere, Zwetschge, etc.)

 

für ca. drei Bleche Plätzchen
Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und drei Backbleche mit Backpapier belegen.
Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem festen Teig verkneten.
Den Teig ausrollen und Kreise austechen. Aus der Hälfte der Teigkreise noch Herzen ausstechen.
Etwa 10 Minuten backen und dann jeweils ein Plätzchen mit Herz und eins ohne mit Konfitüre zusammensetzen.

Mandelfruchtgebäck

  Zutaten
125 g Butter
125 g Zucker
1 Ei
2 EL Zitronensaft
etwas Zitronenschale
250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
200 Trockenfrüchte (Rosinen, Datteln, Cranberries…)
100 g gehackte Mandeln

180° C vorgeheizter Backofen – ca. 15 min Backzeit – für ca. 1 Blech Gebäck

Die Butter aufschlagen und den Zucker dazugeben.
Langsam (!) das Ei unterrühren und Zitronensaft und -schale unterrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach einrühren.
Die Früchte klein hacken (nicht bei Rosinen o. Ä.) und mit den Mandeln unter den Teig heben.
Mit 2 Löffeln kleine Teigkleckse auf das Blech setzen und goldbraun backen.