Archiv der Kategorie: Tartes

Schokotarte

Zutaten

Boden
100 g Butter
60 g (Puder-)Zucker
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
1 Ei
180 g Mehl
2 EL Kakao
3 EL gemahlene Haselnüsse
Füllung
250 g Schokolade (Schokonikoläuse etc.)
320 g Sahne
120 g Zucker
70 g Butter
1 Prise Salz
3 Eier
+Butter zum Einfetten
Hülsenfrüchte

180°C(später 150°C) vorgeheizter Backofen – 15+2+25 min Backzeit – für eine Tarteform (am besten mit 28 cm Durchmesser)

Für den Schokoladenmürbteig Butter, Zucker, Zimt und Salz verrühren.
Kakao und Haselnüsse unterrühren und das Ei dazugeben.
Alles gut verrühren und anschließend das Mehl dazurühren.
Mit den Händen nocheinmal gut verkneten.
Die gefettete Tarteform damit ca. 1 cm dick auskleiden und 15 min mit den Hülsenfrüchten blindbacken.
Die Hülsenfrüchte entfernen (sie können öfter verwendet werden) und den Boden nocheinmal 2 Minuten backen.
Danach aus dem Ofen nehmen und diesen auf 150° C zurückschalten.
Für die Füllung die Schokolade hacken.
Sahne und Zucker in einem Topf aufkochen und anschließend die Butter darin schmelzen.
Dann unter rühren die Schokolade mit dem Salz darin auflösen.
Die Eier verquirlen und darunterrühren.
Diese Masse auf den abgekühlten Boden schütten und für 25 min bei 150° backen.
Tipp:
Blindbacken:
Damit der Teig für eine Tarte keine Blasen wirft, muss man ihn Blindbacken.
Dafür einfach auf die schon mit Teig ausgekleidete Tarteform Backpapier legen und auf dieses so viele Hülsenfrüchte (oder auch spezielle Aluminiumkügelchen) schütten bis der ganze Boden bedeckt ist. Dann solange wie angegeben backen und dann den Boden noch kurz ohne das Backpapier mit den Hülsenfrüchten/Aluminiumkügelchen backen. Anschließend die Füllung daraufgeben und diese dann ganz normal bei der angegebenen Temperatur backen.