Schlagwort-Archive: Ostern

Mürbteigkarotten

Pünktlich zu Beginn der Ferien schonmal ein Vorgeschmack auf Ostern ;-)
Den Karottenausstecher, der hier zum Einsatz gekommen ist, habe ich irgendwann im vorletzten Winter erstanden, ihn dann in den Untiefen meiner Plätzerlausstechersammlung verschwinden lassen und völlig vergessen. Durch eine Aufräumaktion in der letzten Woche bin ich zufällig darübergestolpert und habe mir gedacht, unbedingt Karotten backen zu müssen- das ist dabei herausgekommen…

Zutaten
250 g Mehl
125 g Butter
60 g Zucker
3 Eigelb
1 Ei
grüne Lebensmittelfarbe
evtl. orange Lebensmittelfarbe

180° C Umluft, vorgeheizt – 9-12 Minuten Backzeit – für etwa 40 Stück

Mehl, Butter, Zucker, Eigelb und Ei zu einem festen Teig verkneten.
Etwa ein Drittel davon grün einfärben, den Rest evtl. mit oranger Farbe nachfärben, wenn der Teig durch die Eigelbe nicht orange genug ist.
Ein kleines Stück grünen Teig an den orangen Teig „kleben“ und ausrollen.
So ausstechen, dass nur die Blätter der Karotte grün sind.
Mit relativ großem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und backen.
Vollständig abkühlen lassen.
Wenn sich der grüne Teil vom orangen löst, mit Zuckerguss (Puderzucker+Zitronensaft oder Wasser) zusammenkleben und trocknen lassen.

Osternest-Limokuchen

Zutaten
Teig
100 g gehackte Mandeln
200 g weiche Butter
120 g Zucker
1 Prise Salz
etwas abgeriebene Orangenschale
4 Eier
250 g Mehl
3 TL Backpulver
150 ml Orangenlimo
Verzierung
150 g Puderzucker
3 El Orangenlimonade
100 g Marzipanrohmasse
50 g Puderzucker
etwas grüne Lebensmittelfarbe
etwa 75 bunte Zuckereier (für jedes Kuchenstück 3 Eier)

180° vorgeheizter Backofen – 25 Minuten Backzeit – für ca. 25 Stück

Teig: Butter, Zucker, Salz und Orangenschale verrühren.
Eier einzeln und langsam unterrühren.
Backpulver und anschließend Mehl einrühren.
Zuletzt Mandeln zugeben und den Teig auf ein Backblech füllen (Teig reicht nicht ganz – am besten mit Alufolie oder Backpapier eine „Mauer“ bauen und damit ungefähr ein Drittel des Blechs abtrennen)
Goldbraun backen und nach dem Abkühlen in quadratische Stücke schneiden (5×5)
Verzierung: Aus 150 g Puderzucker und Limo einen sehr dickflüssigen Guss herstellen und auf dem Kuchen verteilen.
Trocknen lassen.
Währenddessen Marzipanrohmasse mit dem restlichen Puderzucker und der Speisefarbe verkneten.
Marzipan durch eine Knoblauchpresse o.Ä. drücken und kleine Nester formen.
Auf jedes Kuchenstück ein Nest setzen und auf jedem Nest 3 Zuckereier platzieren.

Leider nichts für Marzipanhasser! ;-)