Schlagwort-Archive: vollkorn

Ufo-Muffins

An Halloween war ich auf einer Verschwörungstheorie-Party eingeladen. Obwohl es wirklich genug abstruse Verschwörungstheorien gibt (Echsenmenschen? Chemtrails? Weltuntergang?), konnte ich mich bis zum Nachmittag des 31. Oktobers selbst für kein Kostüm entscheiden.

Sehr kurzfristig wurde es dann „Außerirdische vom Mond“. Ich baute mir deshalb einen Halbmond-Hut aus Karton, der fast Ascot-würdig war, meine Begleitung ging als wunderschöner von oben bis unten silbrig-schimmernder (gut, dass ich Glitzriges so gerne mag, dass ich spontan Kleid, Cardigan, Strümpfe und Accessoires aus dem Schrank zaubern kann) Alien.

Mein Mitbringsel sollte auch noch dazupassen und schnell gehen (es waren ja nur noch ein paar Stunden bis zur Party), weshalb ich mich für die Schoko-Bananen-Muffins mit Kakaonibs und weißer Schokolade als Basis entschied. Nur, dass ich diesmal dunkle Schokolade (Nachthimmel!) verwendete und ein paar Zuckerstreusel-Sternchen (ferne Sonnensysteme!) draufstreute.

Und für noch mehr Verschwörungstheoriebezug bastelte ich noch Marzipan-Ufos, die ich mit Goldglitzer-Staub und Metallic-Zuckerguss verzierte. Mit diesem Ufo-Muffins fühlte mich fast an die goldenen Cupcake-Zeiten (2011: Peanut Butter Chocolate Chip Cupcakes mit Schokofrosting, Mandelcupcakes mit Schokofrosting, 2012: Christbaumcupcakes, Süßes Fastfood, Erdbeer-Kokos-Cupcakes usw.) dieses Blogs erinnert!

Ufo-Muffins weiterlesen

Kirsch-Käsekuchen von A Spoonful of Photography

Sabrina von A Spoonful of Photography ist eine der wenigen anderen deutschen „Teen“-Foodbloggerinnen, die ich kenne. Ihr Blog ist zwar ganz in Englisch gehalten, doch für den Gastpost zu meiner Marokkovertretung hat sie eine Ausnahme gemacht. Aber selbst wenn ihr des Englischen nicht mächtig seid, würde ich allein wegen der tollen Fotos mal bei ihr vorbeischauen! – Jana

Liebe Zuckerbäckerei-Leser, bevor ich anfange über diesen leckereen Kirsch-Käsekuchen zu reden/schreiben, möchte ich mich erstmal noch bei Jana bedanken, die mich eingeladen hat einen Gastpost zu verfassen. Dieser Einladung bin ich wie ihr seht gerne nachgekommen und hoffe ich kann euch mit diesem einfachen (aber aufwendig wirkendem) Kuchen die Zeit versüßen!

aspoonfulofphotography - kirsch-käsekuchen_3

Eine buttrig zarte Vollkorn-Kruste (ja, Vollkorn für den Extra-Crunch-Faktor ;-) ) wird mit einer leichten Käsekuchenmasse gefüllt und außerdem mit einem eingekochten Kirschkompott „veredelt“, bevor entweder Streusel oder wie in diesem Fall Motive aus der übrig gebliebenen Kruste das Ganze abrunden.

Obwohl Anblick und Beschreibung anderes vermuten lassen, ist dieser Kuchen total easy und eignet sich sowohl für die Kaffeetafel mit Gästen als auch für einen entspannten Sonntag mit der Familie. Das doppelte Rezept kann auch gut als Blechkuchen für größere Anlässe gebacken werden.

aspoonfulofphotography - kirsch-käsekuchen_4
Der Kuchen schmeckt sowohl war und frisch als auch nach einem Tag „durchziehen“ – ich finde, dass die Aromen dann sogar noch intensiver sind. Nun will ich euch aber nicht weiter aufhalten und das Rezept herausrücken – frohes Backen!

Kirsch-Käsekuchen von A Spoonful of Photography weiterlesen