Schlagwort-Archive: Belgien

Eine Reise nach Lille, Dunkerque und Bruxelles

Über das lange Pfingstwochenende habe ich gemeinsam mit einigen Freund_innen eine kleine Reise Richtung Norden unternommen. Wir waren zu siebt unterwegs und wollten uns einmal abseits der großen mit Flixbus etc. erreichbaren Städte aufhalten, weshalb wir uns dafür ein Auto mieteten.

Via Luxemburg und Belgien landeten wir Freitag spätabends in Lille, unserem Ausgangspunkt für das Wochenende. Samstag morgen brachen wir zum ersten Ausflug ins etwa eine Stunde entfernte Dunkerque (Dunkirk/Dünkirchen) an der Küste auf.

Stadtkern Dunkerque
Das Stadtzentrum von Dunkerque ist nicht besonders spannend.

Eine Reise nach Lille, Dunkerque und Bruxelles weiterlesen

Eine Reise nach Liège

Letztes Wochenende war ich „mal schnell“ in Belgien. Es fasziniert mich nach wie vor, einen anderen Ausgangspunkt meiner Reisen zu haben – so wie ich von Rabat aus einen Ausflug nach Fes oder Marrakech machen konnte, kann ich es von Nancy jetzt nach Paris oder eben Liège machen.

Ich war allerdings nicht alleine unterwegs, sondern mit einem ganzen Bus anderer Erasmus-Studierender. Das Wochenende hatte das Erasmus Student Network Nancy organisiert und auch einige Sponsoren gefunden, sodass es fast unschlagbar günstig wurde.

Wir starteten um halb sieben Uhr morgens in Nancy und kamen am späten Vormittag in Liège an. Das erste was wir dabei sahen, waren viele Baustellen und gleich dahinter, ein enorm großes, sehr futuristisches Bahnhofsgebäude. Wobei es Gebäude nicht so ganz trifft, denn es gibt irgendwie keine wirkliche Grenze zwischen Innen und Außen. Ohne Wikipedia wäre ich nicht darauf gekommen, aber hinter dem Bahnhof von Liège steckt der gleiche Architekt wie hinter dem „Oculus“ am World Trade Center in New York (s. Reise in die USA Pt. 1 NY). Außerdem diente er offenbar als Kulissenvorbild für Guardians of the Galaxy.

Bahnhof Liège
Ein überproportionierter Bahnhof für so eine „kleine“ Stadt?

Die Stadt scheint sich den Fotoqualitäten seines Bahnhofs bewusst zu sein, sonst hätte sie wohl nicht ganz demonstrativ einen Namensschriftzug davorgestellt. Was man auf dem Titelbild dabei nicht erkennen kann, ist die Bodeninschrift, die dann sogar noch auf den städtischen Hashtag (!) #liegetogether hinweist.

Eine Reise nach Liège weiterlesen

Baisers de Namur

In meinem Reisepost habe ich ja schon erwähnt, dass ich an den Pâtisserien in Belgien nur schwer vorbeigehen konnte, ohne etwas zu kaufen. Um ja ganz „Authentisches“ zu kosten, hielt ich mich an lokale Spezialitäten, wie eben auch Baisers de Namur.

Eine meiner belgischen Freundinnen schickte mir gleich darauf einen Link zum Rezept und wieder in Wien backte ich sogleich los. Mit Mandelbaiser kann man ohnehin schon kaum etwas falsch machen, doch die Crème, mit der diese Busserl (wie sie mein österreichischer Mitbewohner ohne Französischkenntnis gleich treffend bezeichnete) gefüllt sind, ist wirklich unglaublich gut. Zuckersirup, Eigelb und Butter werden mit etwas Kaffee und Kakao flufflig aufgeschlagen und ergänzen die Baisers perfekt.

Baisers de Namur

Der einzige Haken: Sie sind viel zu schnell weg! Das nächste Mal werde ich die Menge verdoppeln, den ein bisschen Arbeit machen die Baisers schon.

Btw, die Fotos entstanden leider spätabends unter der Dunstabzugshaubenbeleuchtung, ich hoffe ihr lasst euch von der schlechten Bildqualität nicht abschrecken.

Baisers de Namur weiterlesen

Eine Reise nach Brüssel, Namur und Nancy

Meine allerersten Semesterferien, also offiziell „vorlesungsfreie Zeit“, nutzte ich für eine kleine Reise zu Freund_innen, die sich über ganz Europa verteilt hatten. Nach einer gefühlt ewigen Zugfahrt kam ich am späten Nachmittag in Brüssel an. Kaum stieg ich aus dem Zug, lief ich schon schwerbewaffneten Soldaten entgegen – der Terroralarm ist offensichtlich noch nicht vorbei. Aber gleich darauf holte mich eine Freundin ab, was den ersten Eindruck wieder rettete. 😉

Ein ausgedehnter Stadtspaziergang sollte mich am nächsten Tag an Brüssels Wahrzeichen vorbeiführen. Meine ehemalige Mitbewohnerin in Marokko hatte zwar in der Stadt gewohnt, sie allerdings noch nie touristisch erkundet – die klassischen Sehenswürdigkeiten konnten wir dank kamerazückender Menschen trotzdem entdecken. Später hatte ich auf Wikipedia nachgelesen, was es mit diesen architektonischen Attraktionen eigentlich auf sich hatte.

Eine Reise nach Brüssel, Namur und Nancy weiterlesen