Archiv der Kategorie: Zuckersüß

Zuckersüß 10

Wo fange ich heute bloß an? So viele sehenswerte Links habe ich in der gesamten Zuckersüß-Geschichte noch nicht in einer Woche gesammelt, was dazu führte, dass ich leider vieles streichen musste (ein paar Links davon bekommt ihr nächsten Sonntag serviert). Auch ist heute sozusagen ein „Mini-Jubiläum“, denn ihr, meine liebsten Leser, seht gerade die zehnte Ausgabe dieser Serie. Nicht zu vergessen ist aber auch, dass heute Ostersonntag ist! Bevor ich euch also noch von der Eiersuche im Garten, einem leckeren Osterbruch oder gar einem sagenhaftem Festtagsmenü abhalte, beginne ich lieber mit dem Wichtigsten: Die zuckersüßen Links!

1. Zum Ostereierfärben ist es zwar heute schon zu spät, doch es ist ja nicht das letzte Ostern.
2. Eine Alternative zu Glückskeksen?
3. Hühnchen aus Cupcakes, ein Hase aus Brot und Hasen auf Plätzchen.
4. Zweierlei Papierkarotten.
5. Schokoostereier! Selbstgemacht!
6. Sooo schöne DIY-Grußkarten.
7. Diese Lunchboxen sehen richtig toll aus, wie gut sie dann aber schmecken sei dahingestellt.
8. Strümpfe mit Farbverlauf – die muss ich haben!
9. Wenn ich ein Smartphone hätte, würde ich unbedingt diese „Objektive“ dafür kaufen!
10. Spieglein, Spieglein: Marina and the Diamonds im Trailer-Soundtrack und ein unvergleichlicher Bollywood-Abspann – überaus zuckersüß! 

Auf dem Foto: Selbstgefärbte Ostereier in selbst gefilztem Nest.

Zuckersüß 9

In dieser Woche haben es meine Freundin Laura und ich endlich geschafft, den schon im Februar begonnen Stop-Motion-Film (s. Zuckersüß 4) fertigzustellen. Ich muss schon sagen, Videos schneiden bis tief in die Nacht macht ähnlich viel Spaß wie backen, fotografieren und bloggen! In der Zuckerbäckerei habe ich aber den Vorteil, dass ich mir meine Deadlines selbst setzen kann, was aber auch nicht immer gut ist. Zwar habe ich in dessen kurzen Geschichte noch kein Zuckersüß ausgelassen, bei der Weltreise sieht es da leider anders aus. Ich verspreche aber in den Osterferien wird es hier viele viele Zuckerbäckereien geben ;).

1. Miss Obstregal – Mein Stop-Motion-Film-Projekt
2. Food Blogger in der Teen Vogue!
3. Blogger die sich zusammentun, bringen immer Gutes hervor. Bestes Beispiel: Sonntagssüß und seit neuestem Post aus meiner Küche
4. Für den Webvideopreis sind echt super Videos nominiert. Bakery Warfare und Mad World gefallen mir besonders.
5. Diese und diese Torten sind so toll!
6. Aus Plätzchen kann man echt alles machen. Auch Pizza.
7. Gut dass die hohen Benzinpreise wenigstens lustige Karikaturen provozieren.
8. Zuckersüße Büroklammern.
9. Jetzt wäre endlich mal eine Blog-Konferenz in Deutschland: The Hive ist mir aber immer noch zu weit weg.
10. Das erinnert mich an Kresse-Köpfe in der Grundschule. Ist aber irgendwie viel cooler.

Auf dem Foto: Schon wieder eine Idee meiner Mama: Schneeglöcken (oder Maiglöckchen – wie hält man die bloß auseinander?) im Fruchtzwerge-Becher.

Zuckersüß 8

Am Dienstag wurde unser Kätzchen Mimi ein Jahr alt! Und seit ich bei Joy the Baker den Geburtstagskuchen für ihren Kater Jules gesehen habe, konnte ich Mimis ersten Geburtstag kaum erwarten. Weil unser Kätzchen recht wählerisch ist, kam Thunfisch wie bei der Vorlage nicht in Frage. Ich entschied mich also für überaus gesunde Butter, verziert mit kleinen Trockenfutterherzerln und -fischen. Und siehe da – Mimi mochte ihren „Kuchen“! Ich wünsche euch eine zuckersüße kommende Woche!

1. Der Frühling kann mit diesem Seed-Kit nun wirklich kommen!
2. DIY-Krepppapierblüten versüßen die Wartezeit, bis echte aufgehen.
3. Diese Tarte sieht so lecker aus, am liebsten würde ich sofort verhassten Fertigblätterteig kaufen und drauflosbacken.
4. So coole Schneebesen, aber langsam kein Platz mehr in der Küche…
5. Diese hellblauen Schoko-Vögelchen erinnern sehr an Twitter, nicht?
6. Rezepttaschen und Rezeptautomaten – was es nicht alles gibt.
7. Was für eine coole Idee!
8. Mein neues Lieblingslied: Wes – Fritz Kalkbrenner

Auf dem Foto: Wie gesagt, Mimis „Geburtstagskuchen“.

Zuckersüß 7

Als selbstdeklarierte(r) Late-Night-Baker brachte ich es in dieser Woche, trotz größeren Vorhaben, zu nicht mehr als diesen Shortbread-Kleeblättern, die ich aber auch nur in der morgendlichen Dunkelheit kurz vor sieben fotografieren konnte. Trotzdem bin ich noch im St-Patricks-Day-Wahn, denn in meinen mehr als hundert ungelesenen Artikeln im Reader, die ich über die letzten Tage so angesammelt habe, fand sich so einiges irisches, wahlweise auch grünes. Aber seht selbst!

1. Decorated Cookies für alle Lebenslagen bietet Bake at 350 – natürlich auch welche für den St-Patrick’s-Day.
2. Amerikanische Lebensmittelfarbe gibt eben wirklich etwas her – Cupcakes von Baa, Baa Cupcake.
3. Eine wunderbar unnütze Geschenkidee, selbstverständlich in grün.
4. Schokolade!!! Mit schönem Schriftzug!!!
5. Ich habe zwar noch nicht reingehört, das Cover zu Fritz Kalkbrenners neuem Album ist schonmal richtig cool.
6. Viel Geklimper ums Handgelenk stört beim Backen ziemlich, doch diese selbstgemachten Armband-Anhänger machen sich außerhalb der Küche bestimmt gut.

Auf dem Foto: Schon wieder keine Blümchen aus dem Garten, dafür ein Lebkuchenherz, das beim Backnachmittag mit meiner Freundin Maria (genau, die mit der Spiegelreflexkamera 😉 entstanden ist.

Zuckersüß 6

Stellt euch vor, liebe Leser, endlich habe ich mein lang ersehntes Notebook! Der wöchentlichen Bloggerei (was für eine Wortschöpfung…) steht also nichts mehr im Wege, außer vielleicht etwas Zeitnot. Für die heutigen Links solltet ihr euch aber schon Zeit nehmen, denn es ist wirklich wieder viel Zuckersüßes dabei.
Besonders möchte ich heute auf den Film KONY 2012 aufmerksam machen: Er soll ugandischen Kindersoldaten helfen, vor allem aber dazu beitragen, den Rebellenführer Joseph Kony bekannt zu machen und vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zu bringen. Also: SPREAD THE WORD!

1. KONY 2012 – Make him famous!
2. Wie cool – goldene Smarties/M&Ms
3. Wortwörtlich zuckersüß – Würfelzucker in allen Variationen (via Food Librarian)
4. Wie macht man so etwas bloß?
5. Könnte ich doch bloß stricken… Und dann auch noch mich selbst…
6. Das ist aber jetzt der letzte Handarbeitsbeitrag heute, immerhin schreibe ich ein Foodblog.
7. Ich weiß nicht, was ich von dieser Inneneinrichtung halten soll.
8. Eine schöne, trotzdem irgendwie unpraktische Idee für To-Do-Listen
9. Eine Matthew-Williamson-Clutch zum Selberbasteln

Auf dem Foto: Nicht die versprochenen Blümchen aus dem Garten, dafür aber mein neues Notebook 🙂

Zuckersüß 5

Eine Woche voller Pech und Pannen… Erst verursachte ich einen Kurzschluss in meinem Notebook, dann zerstörte ich versehentlich auch noch den USB-Stick, auf dem wenigstens ein Teil meiner Daten gerettet war. Es ist wirklich zum heulen. Für euch, liebe Leser, tut es mir besonders leid, denn meine gesammelten Links gingen unvermeidlich auch flöten und ich muss euch in Ermangelung eines Fotos nochdazu mein Lieblings-Schokomuffin-Rezept vorenthalten…
Ich hoffe die kommende Woche verläuft sowohl für euch als auch für mich nicht ähnlich katastrophal… Schönen Sonntag!

1. Schuhe muntern immer auf – keine Kitten Heels, sondern Kätzchenpumps, und ein wunderbares Tutorial von P.S. I Made This
2. Das wäre der perfekte Aufmunterungskuchen – meine Freundin Vame backte ihn als Willkommensgeschenk für ihre kleine Schwester
3. Mmmh – selbstgemachtes Nutella
4. Ein gewagtes Vorhaben!
5. Karottenkuchen von der Bloggerin mit dem besten Brownierezept der Welt

Auf dem Foto: Frühlingsblumen! Zwar nur aus Filz, aber nächsten Sonntag blühen bestimmt schon welche im Garten…

Zuckersüß 4

Die erste Zuckersüßwoche, in der ich kein konkretes Thema mehr habe, keine Premierenfolge, kein Valentinstag und auch kein Fasching mehr. Am naheliegendsten wäre da noch die Fastenzeit, aber nachdem ich weder besonders fromm noch in irgendeiner Weise ambitioniert bin, abzunehemen, fällt auch das flach. Offensichtlich kann ich meine Einleitungszeilen auch so füllen und präsentiere euch nun einfach so die zuckersüßen Links… Ich wünsche euch lieben Lesern eine schöne Woche!

1. Sister-Mag: 270 Seiten Zuckersüßes. Besonders die „Küche“ hat mir gefallen.
2. Diese Muffins möchte ich am liebsten sofort backen.
3. Wie toll – ich habe die gleiche 60er-Jahre Nähmaschine wie Elsie von A Beautiful Mess!
4. Ein super Motto für Late-Night-Baker und natürlich alle Anderen auch.
5. Dass ich Cro’s Musik mag, wisst ihr ja schon seit Zuckersüß 2. Das unoffizielle Video zu Einmal um die Welt setzt aber noch einen drauf!

Auf dem Foto: „Schauspieler“ eines Stop-Motion-Filmprojekts in den vergangenen Ferien.

Zuckersüß 3

Fasching bedeutet Karnevalssitzungen mit ihren unglaublich unlustigen Büttenreden auf sämtlichen öffentlich-rechtlichen Kanälen und auf den Straßen viel zu viele Betrunkene in derangierten Kostimierungen. Fasching ist aber auch zuckersüße Prinzessinenkostüme ganz in pink und natürlich vor allem Fettgebackenes wie Quarkbällchen, Strauben und Krapfen – mitunter mit Senffüllung. Ich wünsche euch lieben Lesern viel Glück, dass ihr keinen dieser grauenvoll schmeckenden Faschingsscherze erwischt und viel Spaß in der nächsten Woche.

1. Quarkbällchen von Zucker, Zimt und Liebe – meinem Lieblingsblog für diese Woche.
2. Mehr Faschingsleckereien von La Petite Cuisine.
3. Falls ihr euch als Kätzchen verkleidet – hier gibts wirklich zuckersüßes Make-up dafür.
4. Ihr geht als Blogger(in) in den Fasching – wie wärs dann damit?
5. Der Gewinner von Re-Invent The Lamington 2012 steht fest – leider bin ich es nicht.

Auf dem Foto: Mein Prinzessinnenkostüm in zuckersüßem rosarot.

Zuckersüß 2

Liebe Leser, heute droht euch der absolute Valentinstagsoverkill… Aber das Internet ist auch zu voll mit zuckersüßen und vor allem rosaroten Ideen für diesen kitschigen, kommerzbeladenen Tag…

1. Bloß ein paar Sitzgelegenheiten.
2. Ein Herz aus Papier.
3. Ein zweites Herz aus Papier.
4. Und noch ein paar Herzen aus Papier.
5. Ein Herz aus Draht – Recycling mal anders.
6. Ein Herz-Stempel von meinem Lieblingsblog dieser Woche.
7. Ein Herz aus Stoff.
8. Das Herz auf ihrem T-Shirt passt total zu den vorherigen. Das Lied ist aber auch ganz cool.
9. Cro’s unbeschreibliches Mixtape – zu finden hier oder hier.

Auf dem Foto: Ein Geburtstagsblumenstrauß meiner Oma.

Zuckersüß 1

Zuckersüß – schon wieder eine neue Zuckerbäckerei-Serie?!

Ich spiele schon einige Zeit mit dem Gedanken, das Repertoire dieses Blogs etwas zu erweitern, damit auch die nicht so zuckerbäckerisch-veranlagten Leser unter euch Spannendes geboten bekommen. Das soll mit eben diesen wöchentlichen Posts geschehen. Die Idee dazu habe ich von Shutterbeans I love lists, Friday und Dismount Creatives The week that was, die beide jeden Freitag eine absolut lesenswerte Linksammlung veröffentlichen.
Jeden Sonntag will ich ab jetzt Alles, was mir die vergangene Woche über im Internet begegnet ist – damit meine ich von Rezepten über Videos und DIYs alles Vorstellbare – und noch dazu zuckersüß ist, an dieser Stelle posten. Wie schon bei meinen Lieblingen, den besten Foodblogs, die ich kenne, werdet ihr bei Zuckersüß viel auf Englisch finden, doch selbst wenn ihr, liebe Leser, diese Weltsprache nicht beherrschen solltet, könntet ihr euch zur Not mit diversen Online-Übersetzern behelfen. Jetzt aber genug der Erklärungen in zeilenlangen Schachtelsätzen, denn hier kommt die kurz und prägnant gefasste Zuckersüß-Premiere!

1. Schwierig, mit irgendetwas anzufangen – Mr. Ps Lamington Round-Up 2012 ist schon einmal sehr cool.
2. Die Rubrik svdmngh… ist schon etwas eingeschlafen, diese selbstgemachten Snickers wären auf jeden Fall ein angemessenes Rezept zur Wiederaufnahme.
3. Und jetzt wirds richtig zuckersüß: Valentinstags-Plätzerl!
4. Pinke Papierblumen zum Selbermachen.
5. Tavi Gevinson schreibt für mein neues Lieblingsblog Rookie – dieser Artikel brachte mich echt zum Lachen.
6. Hätte ich noch eine Wand in meinem Zimmer frei, ich würde bestimmt das hier aufhängen.
7. Um meinen Hals brauche ich dann aber auch Origami Jewelery
8. Dieses Video kennt bestimmt eh schon jeder, aber es ist einfach zu cool.
9. Und ich dachte, Musik-Streaming sei nicht schlecht – Je digitaler, desto ärmer.
10. The Joy of Books – ein wunderbar animierter Film zum Abschluss.

Ich wünsche euch eine zuckersüße Woche!

Übrigens: Die Idee zu den Eisherzen auf dem Foto stammt von meiner Mama – sie befüllte meine Herz-Muffinförmchen aus Silikon mit Wasser und ließ sie über Nacht draußen in der Kälte stehen.