Archiv der Kategorie: Rezept

Fruchtgummiherzerl

Zutaten

300 g (TK-)Himbeeren (o. Ä)
150 g Zucker
150 g Gelierzucker (1:1)
1 Pck. Zitronensäure (5 g)

Die Himbeeren auftauen lassen, dann fein pürieren.
Durch ein Sieb in einen Topf streichen und Zucker sowie Gelierzucker zugeben.
Alles einkochen, bis es dickflüssig wird (mind. 30 min!)
Anschließend die Zitronensäure zugeben und noch etwa 5 min weiterköcheln lassen.
Diese Masse auf ein gefettetes Backblech(evtl. vorher mit Alufolie auskleiden um Kratzer und mehr Arbeit beim Abwasch 😉 zu verhindern) schütten und über Nacht (am besten noch länger) fest werden lassen.
Wenn alles fest ist, eine Herzform (hier mit einem Durchmesser von 1cm) fetten, in Zucker tunken und damit ausstechen.
Das Herz dann in Zucker wälzen.
Tipp: Die ganzen Reste kann man (wenn man haufenweise Zucker darüberkippt) zu kleinen Kugeln formen. Auch kann man z.B. Ananas verwenden und dann kleine Sternchen ausstechen.

Honigkuchen

Zutaten
60 g Butter
200 g Zucker
1 EL Honig
2 EL Milch
2 TL Backpulver
2 Eier
550 g Mehl

100 g saure Sahne
2 EL Honig
evtl. 1 EL Zucker

180° vorgeheizter Backofen – 7 min Backzeit – für ca. 2 Bleche Plätzchen (es werden aber immer 2 zusammengeklebt)

Butter, Zucker, Milch und Honig in einem Topf so lange erwärmen, bis es anfängt zu karamellisieren.
Die Masse abkühlen lassen und anschließend mit dem Backpulver und den Eiern aufschlagen.
Das Mehl (ggf. etwas mehr > Teig darf nicht kleben) kurz unterrühren (nicht zu lange, sonst geht der Teig nicht mehr vom Mixer).
Den Teig gut durchkneten, ca. 0,4 cm dick ausrollen und Verschiedenes ausstechen.
Nacheinander goldbraun backen.
Für die Füllung saure Sahne, Honig und Zucker vermischen.
Die Hälfte der Plätzchen mit der Creme bestreichen und den Rest daraufkleben.
Dann die Plätzchen verzieren.

Variationstipp: Dieses Rezept kann auch als Kuchen zubereitet werden. Dafür statt auszustechen, den Teig in etwa 5 Stücke teilen und diese ausrollen. Dann für jede Teiglage eine Scheibe ausschneiden (dafür einen Kuchenteller zu Hilfe nehmen) und einzeln backen. Die Teigreste auch backen und anschließend zerbröseln. Eine Teigplatte mit Creme bestreichen, die Teigbrösel und evtl. gehackte Mandeln daraufstreuen und dann die nächste Teigplatte daraufsetzen usw. Die oberste Schicht auch mit Creme bestreichen und mit Mandeln garnieren.
ACHTUNG!!! Der Kuchen muss erst noch eine Nacht durchziehen, damit er nicht zu hart ist.

Sahnesternchen

Zutaten
250 g Mehl
50 g Zucker
180 g weiche Butter
60 g saure Sahne
Puderzucker zum Bestäuben
180° vorgeheizter Ofen – 10 min Backzeit – für ca. 1 1/2 Bleche Sternchen (2cm Durchmesser) oder 2 1/2 Bleche Sterne (6cm Durchmesser)
Zucker, Butter und saure Sahne aufschlagen und das Mehl unterrühren.
Einen festen Teig kneten und für eine Stunde kaltstellen.
Den Teig ca. 0,4 cm dick ausrollen und Sternchen ausstechen.
Goldbraun backen und mit Puderzucker bestäuben.

Schokokugeln

Zutaten
2 Kardamomkapseln
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
60 g Zucker
200 ml Schlagsahne
300 g Zartbitterkuvertüre
Puderzucker
für ca. 60 Stück

Zucker in einem Topf karamellisieren, zerdrückte Kardamomkapseln, zerbrochene Zimtstange und das Vanillemark zugeben.
Mit der Sahne aufgießen und solange bei niedriger Hitze rühren, bis sich der sich bildende Karamellklumpen gelöst hat.
Danach mindestens eine Stunde zugedeckt ziehen lassen.
Kuvertüre schmelzen (evtl. im Wasserbad) und die gewürzte Sahne währenddessen wieder aufwärmen (sie darf nicht kochen!!!).
Die Sahne durch ein Sieb in die geschmolzene Schokolade schütten und mit einem Schneebesen verrühren.
Abdecken und 40 Minuten kaltstellen (nicht sehr viel länger, sonst wird es hart wie Stein), dabei mehrmals umrühren.
Schokoladenmasse mit einem Löffel kurz umrühren.
Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf gesiebten Puderzucker setzen und diese dann darin wälzen.
Nachdem alle fertig sind, die Häufchen noch einmal im Puderzucker kugeln, damit sie rund werden und der Puderzucker sichtbar ist.
Tipp: Für eine heiße Schokolade 2 dieser Kugeln in heißer Milch auflösen!

Weihnachtsmützen


Zutaten

150 g Mehl
150 g gemahlene Mandeln
125 g kalte Butter, in kleinen Stückchen
60 g Zucker
1 Ei
Zimt nach Belieben
+ weiße Schokolade und etwas Butter
 

für zwei Bleche Plätzchen
Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem festen Teig verkneten.
Den Teig ausrollen und Mützen austechen.
Etwa 10 Minuten goldbraun backen und vollständig abkühlen lassen.
Die Schokolade mit etwas Butter im Wasserbad schmelzen und dann die Plätzerl damit verzieren.

Joghurtkuchen

Zutaten (ausnahmsweise mal ein Cupcake…)

1 Becher Joghurt
3 Eier
2 Becher Zucker
3 Becher Mehl
2 TL Backpulver
1/2 Becher Öl

180° vorgeheizter Ofen – 30 min Backzeit – für eine Springform mit 20cm Durchmesser (bei einem Becher mit 150 g Joghurt)

Joghurt und Zucker aufschlagen und die Eier unterrühren.
Öl und Backpulver einrühren und das Mehl dazugeben.
In die gefettete Springform geben und goldbraun backen.
Anschließend verzieren.

Herzerlplätzerl


Zutaten

250 g Mehl
125 g kalte Butter, in kleinen Stückchen
60 g Zucker
1 Ei
rote Lebensmittelfarbe
+ „rote“ Konfitüre (Erdbeere, Himbeere, Zwetschge, etc.)

 

für ca. drei Bleche Plätzchen
Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen und drei Backbleche mit Backpapier belegen.
Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem festen Teig verkneten.
Den Teig ausrollen und Kreise austechen. Aus der Hälfte der Teigkreise noch Herzen ausstechen.
Etwa 10 Minuten backen und dann jeweils ein Plätzchen mit Herz und eins ohne mit Konfitüre zusammensetzen.

Haferplätzchen

Zutaten

80 g Butter
120 g kernige Haferflocken
4 EL Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
50 g Mehl
1 TL Backpulver

180° C vorgeheizter Backofen – ca. 10 min Backzeit – für ca. 30 Stück

Butter, Haferflocken und 1 EL Zucker bei ständigem Umrühren anrösten und abkühlen lassen.
Restlichen Zucker, Ei und Salz aufschlagen und Mehl und Backpulver mit der Hafermasse mischen.
Diese unter die Eimasse heben und den Teig in kleinen Häufchen auf das Backblech setzen.
Goldbraun backen und abkühlen lassen.

Vanille-Orangen-Plätzchen

Zutaten
1 kleine unbehandelte Orange
150 g Butter (weich)
50 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
1 Eigelb
200 g Mehl
————
50 g Butter
50 g Puderzucker

180° C vorgeheizter Backofen – 8-11 min Backzeit – für ca. 45 Stück

Die Orangenschale fein abreiben und das Mark aus der Vanilleschote herauskratzen.
Beides mit Butter, Puderzucker und Salz lange aufschlagen, dann das Eigelb hinzufügen.
Das Mehl sieben und dazumischen, mit den Händen nocheinmal durchkneten.
Kleine Kugeln mit etwas Abstand auf dem Backblech platzieren und goldbraun backen.
Für die Buttercremefüllung die Orange auspressen und vier EL Saft mit Butter und Puderzucker aufschlagen und je einen TL auf die Hälfte des Gebäcks streichen und ein zweites Plätzchen daraufkleben.

Französischer Schokopudding

Zutaten
150 g Schokolade (60 %)
125 g Butter
120 g Zucker
3 Eier
100 g Mehl
1 TL Backpulver
vorgeheizter Ofen 180° – Backzeit ca. 25 min – für eine Springform ca. 25cm Durchmesser
Die Springform ausbuttern und mit Mehl einreiben.
Schokolade und Butter in einem Topf schmelzen lassen und in einer Schüssel mit Zucker und Eiern verrühren.
Mehl und Backpulver zugeben und in einer Springform backen.