Archiv der Kategorie: Eis

16: Spekulatiuseis

Vor lauter Prüfungsvorbereitung hätte ich beinahe vergessen, ein Rezept im Adventskalender zu veröffentlichen! Aber das heutige Mittwochs-Eis kann ich euch nicht wegen ein bisschen Linguistik vorenthalten, es ist unter meinen Allzeit-Eis-Favoriten.

Die spezielle Gewürzkombination aus Zimt, Ingwer, Nelken, Muskat, Kardamom und vor allem weißem Pfeffer lässt Spekulatius meiner Meinung nach aus dem Einheitsbrei von Weihnachtsdüften hervorstechen. Schon 2011 wagte ich mich deshalb an die Herstellung des ursprünglich niederländischen Gebäcks, das auch seitdem zu meinen selbstgebackenen Lieblingen gehört.

Spekulatiuseis

Nachdem ich diesen Winter so im Eisfieber bin, wollte ich Spekulatius auch dementsprechend abwandeln. Neben der typischen Gewürzmischung finden sich in der Eismasse auch kleine Spekulatiusstücken, die dem Ganzen ein bisschen Knuspern verleihen. Ich muss zugeben, dass ich hier ein bisschen faul war – die Spekulatiusbrösel sind nämlich gekauft und nicht selbstgemacht. Dennoch: ein tolles winterliches Dessert – vielleicht für die kommenden Feiertage?

16: Spekulatiuseis weiterlesen

9: Erdnussbuttereis

Erdnussbutter – Apfel ist eine Geschmackskombination, die ich erst in diesem Jahr kennen- und schätzen lernte. Für einen Ausflug nach Bin el Ouidane im vergangenen Sommer war Apfel+Messer+Erdnussbutter die Rettung in der Snack-Not, da einfach transportabel, nicht schnell verderblich und vor allem lecker!

erdnussbuttereis_2

Für meine Adventskalenderserie muss es natürlich ein bisschen festlicher werden, deshalb wurde aus der Erdnussbutter feines Eis und dem ganzen Apfel filigrane Spalten.

9: Erdnussbuttereis weiterlesen

2: Mohneis

In der ersten Woche, die ich in Wien verbrachte, flanierte ich über die große Mariahilfer-Straße. Neben unzähligen Modegeschäften gibt es dort auch eine gut sortierte Eisdiele mit nicht ganz so gewöhnlichen Eissorten. Dem Mohneis dort konnte ich trotz der Kälte nicht widerstehen und beschloss sofort, es einmal nachzukochen. Und hier ist es – Mohneis im Dezember, im zweiten Türl des diesjährigen Adventskalenders.

2: Mohneis weiterlesen

Schokoeis

Juni. Hochsommer in Rabat. Schon wenn ich morgens aus dem Haus gehe, ist es mir zu warm. Im Büro erwartet mich glücklicherweise eine Klimaanlage, die dafür aber die Mittagspause noch viel heißer erscheinen lässt. So fing ich an, mir täglich als Nachspeise ein Steckerleis zu kaufen, was aber sehr häufig den Preis meines eigentlichen Mittagessens überstieg. Deshalb konnte ich gar nicht anders, als nach fast einem Jahr endlich wieder selbst Eis zu machen.

Eine Eismaschine konnte ich in meinem Bekanntenkreis nicht ausmachen, aber wenigstens ein funktionierendes Eisfach (meines verdient nicht einmal seinen Namen). Mit ständigem Rühren wäre es bestimmt fluffiger geworden, aber darüber konnte ich leicht hinwegsehen.

Schokoeis weiterlesen

Holunderblüteneis

Mein Eisfieber geht weiter – doch der blühende Holunder am Ende meiner Straße hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Statt meine Eis-Liste Punkt für Punkt abarbeiten zu können musste ich sofort Holunder verarbeiten, denn ansonsten wäre er verblüht bzw. von den schweren Gewittern in den letzten Nächten davongetragen worden. Freundlicherweise ließen mich die Eigentümer auch wirklich am Strauch herumschnipseln, sonst wäre dieser wunderbare Frühsommergeschmack ungenutzt vergangen.

hollereis_2

Es hat sich aber gelohnt. Dieses Eis ist zwar speziell (mindestens so sehr wie das aus Basilikum), schmeckt es doch sehr stark nach Holunderblüten. Doch ich zumindest finde es richtig lecker.

hollereis_3

 

Auf Instagram erntete dieses Rezept viel Verwunderung, denn ganz so klassisch ist diese Holunder-Verarbeitung nicht. Auf Holunderblütensirup hatte ich aber keine Lust und für ausgebackene Blüten fehlte mir das Fett – die Lösung: Eis! Ganz aus der Luft gegriffen ist mein Rezept trotzdem nicht, ich habe mich an diesem aus der BRIGITTE orientiert.

Holunderblüteneis weiterlesen

Basilikum-Eis

Letztes Jahr in Barcelona habe ich nicht nur Zimteis probiert, das ich jetzt auch schon nachgemacht habe, sondern auch noch allerlei andere spektakuläre Eissorten. Darunter von mir heißgeliebtes Basilikumeis (meine Freunde waren nicht besonders überzeugt. Basilikum + Eis? – IIIh). Erst kürzlich veröffentlichte Uwe von Highfoodality ein Rezept dafür und so ergriff ich die Chance und machte gleich welches, um endlich wieder Basilikumeis essen zu können.

basilikumeis_2

Leider musste ich es in Ermangelung von Crème Double (und der Faulheit noch welche zu kaufen), unfreiwillig etwas fettreduzieren, in dem ich „nur“ Sahne nahm. Glücklicherweise schmeckt das Eis trotzdem fast wie in Barcelona und ist auch mit weniger Fettanteil noch richtig cremig.

basilikum

In unserem Kräutergarten wachsen drei verschiedene Basilikumsorten, jedoch habe ich keine Ahnung wie sie alle heißen und für was man am besten welche nimmt. Nachdem ich mich durch alle drei durchprobiert hatte, entschied ich mich für den klassischen Basilikum (im Bild rechts oben) und rupfte gleich den ganzen Topf leer. Leider blieb dann nichts mehr zur Deko übrig, weshalb auf dem Eis-Foto ein paar Blätter des anderen Basilikums zu sehen sind.

Basilikum-Eis weiterlesen

Zimteis

Heute gibts Zimteis!

Den Geschmack von Zimt verbinde ich zwar eher mit Weihnachten als mit hochsommerlichen Temperaturen. Doch als ich letztes Jahr in Barcelona war, musste ich mich einfach durch die tollen Sorten von gelaaati probieren. Darunter war eben auch Zimteis und es war unglaublich lecker. Deshalb verstehe ich nicht ganz, wieso es nicht längst wie z.B. Vanilleeis zum Standard-Repertoire von Eisdielen hierzulande gehört. Um also in den Genuss von Zimteis zu kommen, musste ich es wohl oder übel selbstmachen. Da kam mir dieses Rezept von The Pioneer Woman gerade recht und es wurde neben meinem Salsa-Dip der Hit meines Freiluftkinoabends.

Zimteis weiterlesen

Matchaeis

Seit mindestens vier Monaten habe ich jetzt schon eine Eismaschine daheim. Ich habe sie auch schon oft benutzt – schlichtes Vanilleeis, gesalzenes Schokoeis, unglaublich leckeres Lebkucheneis – doch noch nie habe ich eine meiner Eiskreationen gebloggt.

Das soll sich mit dem heutigen Matchaeis ändern. Ich habe irgendwann einmal als Nachspeise in einem asiatischen Restaurant ebensolches Eis gegessen und mir vorgenommen, es bald wieder zu tun. Deshalb habe ich mir jetzt endlich etwas Matchapulver von einer Freundin „ausgeliehen“ und Eis daraus gemacht. Und es war so lecker!

Matchaeis weiterlesen