birne-helene-tarte

Birne-Helene-Tarte mit Walnuss

Auf diese Tarte bin ich ziemlich stolz, denn die spontane Zusammenstellung von Walnuss-Knetteig, dunklem Schokopudding und pochierten Vanillebirnen hat sich als Glücksgriff herausgestellt.

„Schnell gemacht“ ist das falsche Attribut für dieses Rezept, aber im Zweifel schmecken die einzelnen Komponenten auch für sich alleine gut.

Birne-Helene-Tarte mit Walnuss

Boden
230 g Mehl
30 g gemahlene Walnüsse
100 g Puderzucker
Salz
100 g weiche Butter
1 Ei
+70 g grob gehackte Walnüsse

Vanillebirnen
1 kg kleine, feste Birnen
1/3 Vanilleschote
200 g Zucker
400 ml Wasser

Schokopudding (angelehnt an ein Rezept aus Michel Roux „Ofenfrisch“)

50 g Zartbitterschokolade (~55% Kakaogehalt)
40 g Bitterschokolade (~85% Kakaogehalt)
3 Eigelb
60 g Zucker
20 g Stärke
Salz
250 ml Milch

für eine Tarteform mit 28 cm Durchmesser

Den Ofen auf 180° C vorheizen und einen Rost in die mittlere Ebene schieben.

Mehl, gemahlene Walnüsse, Puderzucker und eine Prise Salz in eine weite Schüssel geben und vermischen. Die weiche Butter mit den Fingern einarbeiten. Wenn die Masse langsam teigförmig wird, das Ei zugeben. Kneten, bis der Teig glatt ist.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche (oder zwischen Frischhaltefolie) auf ca. 3mm Dicke und gut 30 cm Durchmesser ausrollen. Die Teigplatte vorsichtig in die Tarteform legen und den überstehenden Rand mit einem scharfen Messer abtrennen. (Den übrigen Teig nochmal ausrollen und kleine Dekoherzchen ausstechen, zum Beispiel).

Ein Backpapierblatt auf den Tarteboden legen und mit Hülsenfrüchten beschweren. 15 Minuten lang blindbacken, dann aus dem Ofen nehmen und die Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen. Weitere 5-10 Minuten backen, bis der Tarteboden gleichmäßig goldbraun ist. Die grob gehackten Walnüsse in eine ofenfeste Form geben und für die restliche Backzeit mit rösten. Alles aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Währenddessen die Birnen schälen, entkernen und in gleichmäßige spalten schneiden.

Die Vanilleschote auskratzen. Schote und Samen mit Zucker und Wasser in einen großen Topf geben und aufkochen lassen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, die Birnenspalten zugeben. Köcheln lassen, bis die Birnen „durch“, aber noch bissfest sind. Die Birnen abseihen, den Sirup aufheben.

Für den Pudding die Schokolade sehr fein hacken. Zur Seite stellen.

Eigelbe mit Zucker, Stärke und einer Prise Salz cremig schlagen.

Die Milch in einem kleinen Topf erhitzen, aber nicht aufkochen. Dann unter Rühren in die Schüssel mit der Eigelbmischung schütten. Die gesamte Masse zurück in den Topf geben und unter Rühren eindicken lassen. Sobald die Masse Pudding-Konsistenz hat, von der Hitze nehmen und die Schokolade einrühren.

Die gerösteten gehackten Walnüsse auf dem Tarteboden verteilen. Den Schokopudding darauf geben und gleichmäßig verstreichen. Die Birnenspalten kreisförmig daraufsetzen.

Die Birnenspalten auf der Tarte mit einem Pinsel mit dem übrigen Vanillesirup bestreichen. Mit den Mini-Keksen aus dem übrigen Teig dekorieren.

Vor dem Servieren mehrere Stunden durchziehen lassen. Kühl aufbewahren.