drei muffins, daneben ein teller mit kandierter zitrone und ein schälchen mit mohn, auf rot-weißem untergrund

Mohnmuffins mit Kandierter Zitrone

Nach gefühlt monatelanger Abwesenheit kann ich jetzt endlich mal wieder ins Blog schreiben (oder eher: erlaube mir das zu tun, weil *wichtiges* anderes Geschreibsel vom Tisch ist). Von der ganzen Reihe an Rezepten, die ich in dieser tatsächlich nur 16-tägigen Blogpause angesammelt habe (vom Backen hält mich nicht die allerlängste To-Do-Liste der Welt ab), kommt hier eines, das mir inmitten der Textwüsten ein Lächeln auf die Lippen zaubern konnte.

Das liegt einerseits an den bunten, aufmunternd schönen (und spülmaschinenfesten!) Silikonmuffinförmchen, die ich von meiner Tante geschenkt bekommen habe. Andererseits sind auch die Zitronen dafür verantwortlich: Ich habe sie als Mitbringsel aus Süditalien bekommen und genau wie vorletztes Jahr ersteinmal kandiert.

Durch diesen Schritt sind diese Muffins nicht unbedingt schnell gemacht – wobei sich die selbstkandierten Zitronenschalen vielleicht auch durch Zitronat und ein bisschen Zitronenschale ersetzen ließen. Überhaupt, Zitrone-Mohn ist eine bewährte, ziemlich tolle Kombi: ein ähnliches Muffinrezept habe ich schon im Blog veröffentlicht.

Weil nur die kandierten Schalen, aber überhaupt kein Saft im Teig ist, entsteht ein superzitroniges Aroma ohne den leisesten Hauch von Säure. Durch Frischkäse im Teig sind die Muffins auch noch ziemlich saftig. Guss oder Frosting habe ich mir gespart, sodass sie sich – wenig süß, wie sie sind – super als Frühstück oder Nachmittagssnack machen.

Mohnmuffins mit kandierter Zitrone

angelehnt an dieses Rezept von Bake to the Roots

100 g Zucker
170 g Frischkäse
120 g weiche Margarine (Butter geht natürlich auch)
2 Eier
3 EL Mohn
2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
Salz
260 g Mehl
3 EL feingehackte kandierte Zitronenschalen

für 14 eher kleine Muffins

Den Ofen auf 180° C vorheizen und ein Blech mit Muffinförmchen bereitstellen.

Zucker, Frischkäse und Margarine glattrühren. Die Eier zugeben und verrühren.

Mohn, Backpulver, Natron und eine Prise Salz einrühren. Das Mehl und die gehackten kandierten Zitronenschalen zugeben und verrühren, bis alles gerade so vermischt ist.

Den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen. Für 20-25 Minuten goldbraun backen (mit einem Holzstäbchen testen, ob die Muffins durch sind). Abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.