Buttermilcheis mit Obstbrand

Buttermilcheis war mir vor diesem Rezept von Bravetart noch nie begegnet, doch es klang leicht und frisch – und dank dem Stamperl Obstbrand darin auch ein bisschen ausgefallen.

Tatsächlich ist es supercremig und durch die Buttermilch ganz leicht sauer. Je nach Obstbrandsorte – ich habe einmal Zwetschgenbrand und einmal Marillenbrand genommen – bekommt das Eis dann auch noch eine subtile Fruchtnote. Frühlings-Eis-Favorit!

Buttermilcheis mit Obstbrand

nach einem Rezept von Stella Parks / Serious Eats

200 g Zucker (ich habe einen Teil selbstgemachten Vanillezucker benutzt)
20 g Speisestärke
eine Prise Salz
2 Eier
285 g Buttermilch
225 g Sahne
1 EL Obstbrand (z.B. Zwetschge oder Birne)

Zucker, Stärke, Salz und Eier in einen kleinen Topf geben und glattrühren. Die Buttermilch zugeben und einrühren.

Etwa 3 Minuten bei geringer Hitze unter Rühren erhitzen, bis die Masse dampft. Die Herdplatte etwas höher stellen und weitere 3 Minuten simmern lassen. Sobald die Masse blubbert, 1 Minute unter rühren kochen lassen, dann sofort von der Hitze nehmen.

Durch ein Sieb in einen luftdicht verschließbaren Behälter füllen. Sahne und Obstbrand unterrühren, dann auf Zimmertemperatur herunterkühlen. Danach noch gut verschlossen (gegen Kühlschrankgerüche!) auf Kühlschranktemperatur abkühlen lassen.

Die Masse in der Eismaschine gefrieren lassen. Anschließend in einen luftdichten Behälter füllen und nochmals etwa vier Stunden anfrieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.