tahini-karamell-apfeltarte

Apfel-Tarte mit Tahini-Karamell

Vor einiger Zeit fiel mir die herzallerliebste Aufgabe zu, den WG-Kühlschrank zu putzen. Dabei taten sich nicht nur ein paar (wenige, der Fairness halber) schimmelnde Milchprodukte, Zitronenhälften und so weiter hervor, sondern auch einiges in mehrfacher Ausführung. Dreimal Senf, zweimal Kren, viele offene Pestogläser, und: drei angebrochene Gläser Tahini.

Nicht, dass übermäßige Tahini-Vorräte jetzt besonders schlecht wären, aber aus Platzgründen musste zumindest ein Glas davon weichen. Da kam mir Izy Hossack’s Tahini Caramel Apple Tart gerade recht.

tahini-karamell-apfeltarte

Eigentlich hatte ich überhaupt keine Zeit etwas zu backen, weshalb ich mich einerseits nicht ganz ans Rezept hielt und andererseits etwas schummelte. Blätterteig aus dem Kühlregal (Pieboden wäre bestimmt auch super) und Apfelmus aus dem Glas machen diese Tarte zu einem superschnellen Halb-Fertigprodukt. Dank dem Tahini-Karamell, das ich so gut fand, dass ich es auch pur löffeln würde, und dreierlei Sesam ist der Kuchen trotzdem alles andere als langweilig.

nach einem Rezept von Top With Cinnamon

Apfel-Tarte mit Tahini-Karamell

1 Packung Fertigblätterteig
2 saure Äpfel (in meinem Fall Granny Smith, im Original Bramley)
65 g Zucker
2 EL Wasser
30 g Butter
Salz
1 EL Tahini
4 EL Milch
300 g Apfelmus aus dem Glas
+ schwarzen, braunen und weißen Sesam zum bestreuen

Für eine Tarte mit 28 cm Durchmesser

Den Ofen auf 180° C vorheizen.

Den Blätterteig ausrollen und die Tarteorm damit auskleiden, dabei an den Rändern ein bisschen überhängen lassen, damit der Rand nicht hineinklappt. Ggf. etwas Blätterteig für die Verzierung übrig lassen. Den Boden für etwa 8 Minuten (ohne Gewichte) blindbacken.

Währenddessen die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und in feine Spalten schneiden.

Zucker und Wasser in einem kleinen Topf vermischen und bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren lassen. Dann sofort von der Hitze nehmen und Butter, Salz und Tahini zugeben. Vorsichtig rühren, bis die Karamellmasse homogen ist. Die Milch zugeben, alles glattrühren und bis zur weiteren Verwendung abkühlen lassen.

Den Tarteboden aus dem Ofen nehmen. Eventuell entstandene Luftblasen mit der Gabel zerstechen.

Das Apfelmus auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Die Apfelspalten überlappend kreisförmig daraufsetzen und ggf. mit etwas übrigem Blätterteig verzieren.

Für weitere 30 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Das Tahini-Karamell darüber verteilen (ggf. nochmals leicht erhitzen, damit es etwas flüssiger wird) und die Tarte mit dreierlei Sesamsamen dekorieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.