Schoko-Rosmarin-Shortbread-Tarte

Schoko-Rosmarin-Shortbread-Tarte

Das hier ist eines der wenigen Rezepte, das ich innerhalb kurzer Zeit gleich zweimal gemacht habe. Ich hatte es schon sehr lange auf meiner noch-zu-backen-Liste, mangels Rosmarin aber niemals umgesetzt.

Mit der Wohnungseinweihungsparty einer Freundin war aber letztlich endlich eine Gelegenheit gekommen, eine ganze Tarte zu backen, doch leider war es dann schon wieder dunkel und ein Foto nicht mehr drin.

Eine Woche später fand dann ein Uni-Sommerfest statt, für dessen Buffet ich ohnehin etwas beisteuern wollte. Weil diese Tarte beim ersten Versuch so gut schmeckte und super ankam, machte ich sie einfach nochmal -Rosmarin hatte ich eh noch übrig und bald viel mir auch kein Verwendungszweck mehr dafür ein.

Leider kam ich auch hier wieder ziemlich unter Zeitdruck, nicht nur wegen der einbrechenden Dunkelheit. Deshalb gibt es nur Fotos von der Tarte als Ganzes – im Rezeptteil unten immerhin noch die Fotos des ersten Versuchs aus der Instagram-Story.

Schoko-Rosmarin-Shortbread-Tarte

Also: Falls ihr einen unkomplizierten, aber raffinierten Kuchen braucht, macht unbedingt diese Schoko-Rosmarin-Shortbread-Tarte, sie gehört zu meinen neuen Lieblingen! Falls ihr mehr nach der Saison gehen wollt, empfehle ich euch die Frangipane-Tarte mit Kardamom und pochierten Marillen vom letzten Sommer.

Schoko-Rosmarin-Shortbread-Tarte

230 g weiche Butter
125 g Puderzucker
1 TL gehackter Rosmarin
1/2 TL Salz
60 g Kakao
180 g Mehl
Füllung
150 g dunkle Schokolade (ich habe 100g 85%ige und 50 g 40%ige verwendet)
75 g Sahne
1 TL gehackter Rosmarin
+ Fleur de Sel
+ Rosmarinzweige zur Deko

für eine Tarteform mit 28 cm Durchmesser

Butter, Puderzucker, gehackten Rosmarin und Salz cremig rühren. Kakao und Mehl zugeben und mithilfe einer Teigkarte oder den Händen zu einem Teig verarbeiten.

Den (sehr weichen!) Teig in die Form geben und mit den Fingern gleichmäßig plattdrücken. In Frischhaltefolie wickeln und etwa 1 Stunde kühlstellen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen und die Tarte 25-30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Währenddessen die Füllung vorbereiten: Die Schokolade sehr fein hacken und mit dem gehackten Rosmarin in eine hitzebeständige Schüssel geben. Die Sahne erhitzen, bis sie fast kocht, und zur Schokolade geben. Rühren, bis die Ganache glatt ist; anschließend gleichmäßig auf der Tarte verstreichen.

Mit Fleur de Sel bestreuen und abkühlen lassen. Zuletzt mit einem Rosmarinzweig dekorieren.


Chocolate Rosemary Shortbread Tarte

230 g soft Butter
125 g powdered sugar
1 tsp finely chopped rosemary
1/2 tsp salt
60 g cocoa powder
180 g flour
filling
150 g dark chocolate (i used 100 g of 85%- and 50g of 40% cocoa)
75 g heavy cream
1 tsp finely chopped rosemary
+ fleur de sel
+ rosemary twigs for decoration

makes one tarte with 28 cm in diameter

Cream butter, powdered sugar, chopped rosemary and salt togehter. Add cocoa powder and flour and using a spatula or your hands, mix until a soft dough comes together.

Evenly press the dough into the tart dish. Cover in plastic and refridgerate for one hour.

Preheat oven to 180°C and bake the tart for 25-30 minutes. Remove from heat and let cool.

In the meantime prepare the filling: Chop the chocolate very finely and transfer it to a heatproof bowl. Add the chopped rosemary. Heat the heavy cream until nearly boiling and add it to the chocolate. Whisk until smooth, then spread onto the cooled chocolate tarte.

Sprinkle with fleur the sel and let cool completely. Decorate the tart with a rosemary twig.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.