Cranberry Gingerbread

Cranberry Gingerbread

Dieser Kuchen sollte eigentlich das 23. Türchen des letztjährigen Adventskalenders werden. Aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen habe ich es aber nicht veröffentlicht, was sehr schade ist, denn das Cranberry Gingerbread ist wirklich ziemlich lecker.

Deshalb habe ich es in den gerade vergangenen Feiertagen kurzerhand nochmal gebacken und beschlossen, es einfach jetzt hier zu posten, denn der Winter dauert ja noch ein bisschen.

Cranberry Gingerbread

nach einem Rezept der NYTimes

Cranberry Gingerbread

250 g frische (oder TK-)Cranberries
150 g Zucker
120 g Butter
130 g brauner Zucker
120 ml Milch
225 g Zuckerrübensirup
185 g Mehl
1 EL gemahlener Ingwer
1/2 TL gemahlener Zimt
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1/4 TL Natron
1/4 TL schwarzer Pfeffer
2 Eier
2 cm frischen Ingwer

für eine rechteckige Form 20×30 cm

Den Ofen auf 180° C vorheizen und die Form mit Backpapier auskleiden.

Die Cranberries waschen (TK natürlich nicht) und mit dem weißen Zucker in einen kleinen Topf geben. Bei mittlerer Hitze köcheln, bis ungefähr die Hälfte der Cranberries zerkocht ist, also noch Stücke übrigbleiben. Abkühlen lassen.

In einem zweiten Topf Butter, braunen Zucker, Milch und Zuckerrübensirup erhitzen, bis sich der Zucker gerade aufgelöst hat. Nicht aufkochen! Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Mehl mit gemahlenem Ingwer, Zimt, Backpulver, Natron und Pfeffer vermischen.

Die Sirupmischung mit den Eiern verrühren, dann den frischen Ingwer darüber raspeln. Das Mehl einrühren.

Die Masse in die vorbereitete Form füllen und das Cranberrypüree in Linien darüber verteilen. Mit einer Gabel marmorieren.

Gut 45 Minuten backen und mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen durch ist. Ggf. ein bisschen länger im Ofen lassen. Abkühlen lassen und in rechteckige Stücke schneiden.

Luftdicht verpackt bis zu fünf Tage haltbar.


english version

adapted from a recipe by NYTimes

Cranberry Gingerbread

250 g fresh or frozen cranberries
150 g sugar
120 g butter
130 g brown sugar
120 ml milk
225 g molasses
185 g flour
1 TBSP ground ginger
1/2 tsp ground cinnamon
1/2 tsp baking powder
1/2 tsp salt
1/4 tsp baking soda
1/4 tsp ground black pepper
2 eggs
2 cm fresh ginger

for one rectangular dish 20x30cm

Preheat oven to 180° C and line your dish with parchment paper.

Wash the cranberries (omit this step if using frozen) and put them in a small pot, together with the sugar. Let cook over medium heat until about half of the cranberries have fallen apart. Let cool.

In another pot, combine butter, brown sugar, milk and molasses. Heat until the sugar has dissolved, but don’t let come to a boil! Let cool to room temperature.

Combine flour, ground ginger, cinnamon, baking powder, baking soda and black pepper.

Add the eggs to the molasses mixture and grate the fresh ginger on top. Stir until combined, then add the flour mixture and stir until combined.

Fill the better into the prepared dish. Drop the cranberry puree in lines on top, then swirl these using a fork.

Bake for about 45 minutes and check with a wooden toothpick if done. If not, bake slightly longer. Remove from oven and let cool. Cut in squares.

Store in an airtight container up to 5 days.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.