Salbei-Scones mit Walnüssen

Kürzlich habe ich im Souq Salbei entdeckt und mir gleich einen Bund gekauft. Nachdem ich zwei Tage lang Salbei mit brauner bzw. Nussbutter zu allem möglichem gegessen hatte, blieb immer noch etwas übrig. Nach kurzer Foodgawker-Recherche entschied ich mich, zur Abwechslung Scones (angelehnt an dieses Rezept) zu backen. So kam es, dass es nach dreimonatiger Pause (seit dem selbstgemachtem Salsa-Dip) einmal wieder ein nicht-süßes Rezept in der Zuckerbäckerei gibt!

salbei-scones mit walnüssen_2

Die Scones schmecken warm mit etwas zerlaufener Butter und ein bisschen Salz besonders lecker. Ich könnte mir aber auch gut irgendein Chutney dazu vorstellen, z. B. Griacherl-Ingwer oder Tomate.

Salbei-Scones mit Walnüssen
310 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
50 g kalte Butter in kleinen Stückchen
100 g Buttermilch
100 g Sahne
1 Ei
1 1/2 EL fein gehackte Salbeiblätter
Pfeffer
+Buttermilch zum Bestreichen
+Walnüsse zum Bestreuen

Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Die Butter zugeben und mithilfe einer Teigkarte oder Gabel unter die Mehlmischung arbeiten, sodass sie feinkrümelig wird.

Buttermilch, Sahne, Ei, Salbei und ein bisschen Pfeffer verrühren. Die entstandene Masse zur Mehlmischung geben und verkneten, ggf. noch etwas Mehl zugeben.

Den Ofen auf 175° C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Den Teig in zwei gleich große Portionen teilen. Jeweils zu einer Scheibe mit etwa 2 cm Dicke formen, auf das vorbereitete Blech setzen und mithilfe einer bemehlten Teigkarte bzw. eines bemehlten Messers sechsteln. Die entstandenen Stücke etwas auseinanderziehen, damit sie nicht wieder zusammenbacken.

Die Scones mit Buttermilch bestreichen und mit gehackten Walnüssen bestreuen. Etwa 35 Minuten backen, etwas abkühlen lassen und lauwarm z.B. mit etwas Butter servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.