Quark-Pancakes mit Griacherln

Zum Ferienfrühstück durften diesmal ein paar Griacherl nicht fehlen. Mehr als eine handvoll waren es nicht, doch zum einen wird der Eimer leerer, ohne dass mir die Früchte verderben, zum anderen geben sie den Pancakes einen regelrechten Fruchtkick. Blaubeeren in Pancakes finde ich ziemlich langweilig und meistens sind sie auch noch viel zu süß. Mit Griacherln kann so etwas niemals passieren, denn selbst vollreif sind sie noch viel saurer als jedes andere Obst, das ich kenne. Zitronen könnten da vielleicht mithalten, aber die würde ich zumindest niemals einfach so pur essen.
Zutaten
1 handvoll Griacherl
3 EL Zucker
1 Ei
160 g Quark
2 EL Zucker
120 ml Milch
60 g Mehl
1/2 TL Backpulver

für etwa 10 Pancakes

Die Griacherl waschen, trocken tupfen und fein würfeln. In eine Schüssel geben und mit dem Zucker vermischen.

In einer zweiten Schüssel das Ei mit Quark und Zucker verrühren. Mehl und Backpulver abwechselnd mit der Milch einrühren und zuletzt die Griacherl unterheben.

Für jeden Pancake 2 EL Teig in einer Crêpepfanne oder einer normalen gefetteten backen. Sobald der Teig zu blubbern beginnt, wenden und fertigbacken. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.

Noch warm servieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Quark-Pancakes mit Griacherln“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.