Shortbread-Kleeblätter

Also doch St-Patrick’s-Day in der Zuckerbäckerei?
Ich frage mich wirklich, wieso ich mir die ganze Woche über so vehement grüne Kleeblattkekse einbildete. Diese Vision ist deshalb so unerklärlich, weil ich nicht besonders irisch beeinflusst bin. Nein, ich mag noch nicht einmal Guinness, mal abgesehen von den besten Cupcakes der Welt. Der Farbe grün bin ich auch nicht besonders geneigt, ich fand ja noch nicht einmal grüne Servietten oder Tischdecken oder was auch immer in meinen Fotorequisiten. Außerdem grün und Zuckerbäckerei-pink? Eine grauenvolle Vorstellung! 
Wen aber die pistaziengrüne Färbung dieser Shortbread-Kleeblätter nicht stört oder gerade besonders gefällt, sollte dieses leckere Gebäck, ob nun St-Patrick’s-Day oder auch nicht auf jeden Fall backen, denn es schmeckt wunderbar!


Zutaten
60 g weiche Butter
90 g Zucker
1 Ei
240 g Mehl
80 g Stärke
Salz
1/2 TL Backpulver
80 g Sahne
grüne Lebensmittelfarbe (Pulver oder flüssig)

Den Ofen auf 175° C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Butter und Zucker cremig rühren, dann das Ei zugeben.

Mehl, Stärke, Salz, Backpulver und ggf. Pulverlebensmittelfarbe vermischen.
Die Hälfte der Mehlmischung zu der Buttermasse rühren, die Sahne und ggf. die flüssige Lebensmittelfarbe zugeben und schließlich die restliche Mehlmischung einkneten.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 0,4 cm dick ausrollen und Kleeblätter ausstechen. Diese auf den Backblechen verteilen.

Jedes Blech einzeln etwa 8 Minuten backen. Sobald die Kleeblätter bräunen aus dem Ofen nehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.