Coconut Cupcakes

Mmmh…


nach einem Rezept der Washington Post, gesehen bei Daily Nibbles

Zutaten
Cupcakes
400 g Mehl
1 TL Backpulver
Salz
Muskat
160 g weiche Butter
300 g Zucker
3 Eier, Raumtemperatur (!)
Mark einer Vanilleschote
200 g Schmand oder Saure Sahne
90 g Kokosraspel
Frosting
320 g Frischkäse
150 g weiche Butter
35 g Sahne
Muskat
140 g Puderzucker
+60 g Kokosraspel

180° C vorgeheizt, Umluft – 15-18 Minuten Backzeit – für 24 Stück

Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben und etwas Muskat dazureiben.
Butter kurz aufschlagen, dann die Hälfte des Zuckers zugeben, etwa 3 Minuten rühren und anschließend den Rest des Zuckers einrühren.
Vanillemark zufügen.
Die Eier einzeln und bei niedriger Rührgeschwindigkeit zugeben.
Abwechselnd die Mehlmischung und den Schmand/die Saure Sahne unterrühren.
Die Kokosraspel zugeben und gerade solange weiterrühren, bis alles vermischt ist.
Die Muffinsförmchen etwa zur Hälfte befüllen und goldbraun backen (ein Gartest mit einem Holzstäbchen darf ruhig ein paar Krümel enthalten).
Auf einem Rost vollständig abkühlen lassen.
Für das Frosting Frischkäse und Butter miteinander verrühren.
Sahne, Muskat und Puderzucker zugeben und gut verrühren.
Jeweils etwa zwei Esslöffel Frosting auf einen Cupcake geben und mit Kokosraspeln bestreuen.
Überflüssige Kokosraspel evtl. abklopfen.
Am besten sofort servieren oder zumindest kühl lagern.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken zu „Coconut Cupcakes“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.