Hochzeitstorte für Silke & Tom



Zutaten
Böden
430 g Mehl
50 g Speisestärke
1 1/2 Pck. Backpulver (24g)
Salz
590 ml Buttermilch
8 Eiweiße
580 g Zucker
Zitronenschale
340 g Butter
Buttercreme
300 g Zucker
Vanillezucker
6 Eiweiß
500 g Butter
90 ml Zitronensaft (=ungefähr eine Zitrone)
+ 300 g TK-Himbeeren
Verzierung
600-700 g Rollfondant (hier zu kaufen)
Glitzer (hier zu kaufen)
Zuckerperlen
Barbiepuppe

180° C vorgeheizter Backofen – 30-35 Minuten Backzeit – für 2 normalgroße  Springformen, eine kleine Springform und eine ofenfeste Schüssel mit dem selben Durchmesser wie die kleine Springform

Böden:In einer kleinen Schüssel Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz vermischen.
In einer zweiten kleinen Schüssel Buttermilch und Eiweiße verrühren.
In einer großen Rührschüssel Zucker und Zitronenschale so lange verrühren, bis der Zucker den Duft der Zitronenschale angenommen hat.
Butter zugeben und etwa 5 Minuten rühren.
1/3 der Mehlmischung darübersieben, dann die Hälfte von der Buttermilchmischung zugeben und rühren, bis es eine homogene Masse gibt.
Den Rest der Mehlmischung und den der Buttermilchmischung ebenfalls einrühren und etwa 2 Minuten weiterrühren, um zu verhindern, dass sich Klumpen bilden.
Die Masse in die eingefetteten (und evtl. mit Mehl eingestaubten) Formen geben und backen.
Die Böden vollständig abkühlen lassen, aus der Form lösen und dann durchschneiden.

Buttercreme: Zucker, Vanillezucker und Eiweiße im heißen Wasserbad zu Schnee schlagen.
Aus dem Wasserbad nehmen und weiterrühren, bis die Masse etwas abgekühlt ist.
Butter in kleinen Stücken einrühren und etwa 10 Minuten weiterrühren (die Masse stöckelt an einem Zeitpunkt, aber durch beständiges weiterrühren sollte eine cremige Masse entstehen).
Zitronensaft und evtl. eine Prise Zitronensäure zugeben.
Die TK-Himbeeren etwas auftauen (Mikrowelle?!) und pürieren.

Zusammensetzen: Den untersten Boden dünn mit Himbeerpüree einstreichen, den nächsten auf der Unterseite mit Buttercreme einstreichen, mit der Buttercremeseite auf den Boden mit dem Himbeerpüree legen. Den Boden wieder mit Himbeerpüree einstreichen, den nächsten auf der Unterseite mit Buttercreme einstreichen usw…
In den „Rock“ ein Loch in die Mitte schneiden, sodass die Füße der Barbiepuppe darin Platz haben.
Den Kuchen außen dünn mit Buttercreme einstreichen, für 20 Minuten kühlstellen und die restliche Buttercreme daraufstreichen, damit die Oberfläche ganz glatt ist.

Verzierung: Den Fondant auf einer mit viel Puderzucker bestäubten Frischhaltefolie gleichmäßig dünn ausrollen und sehr vorsichtig auf die Torte legen (Achtung, ein Riss ist nicht mehr zu flicken und wenn Brösel an den Fondant kommen, ist dieser nicht mehr verwendbar!!!).
Kleine Luftbläschen mit den Händen glätten und beim Loch für die Barbiepuppe den Fondant herausschneiden.
Die Haare der Barbie vorsichtshalber in Frischhaltefolie wickeln, ihr ein Oberteil aus Fondant anpassen und in das Loch hineinstellen.
Den Übergang vom Oberteil zum Rock evtl. mit Rüschen, Zuckerperlen etc. verdecken.
Den Glitzer leicht erwärmen und das Kleid dünn damit bestreichen.
Die Frisur der Barbie noch etwas „stylen“ – fertig 🙂

7 Gedanken zu „Hochzeitstorte für Silke & Tom“

  1. Der Kuchen war eine Wucht!
    Er hat nicht nur super ausgeschaut – geschmeckt hat der – ihr könnt es euch nicht vorstellen!!
    Und obwohl ich immer noch auf Diät bin und so ein Zeug eigentlich Gift für mich ist, hab ich mir ein Stückchen davon gegönnt. Ich sag euch: Der Kuchen war die Sünde wert!!!
    Und ich will ihn wieder mal haben (muss ja nicht ganz so aufwändig designed sein)!
    Jeannie

  2. Die Torte war auf unserer Hochzeit DER Hingucker – die Idee war einfach genial und die Umsetzung perfekt!!! Ich habe der „Sahneschnitte“ als erster unter den Rock geschaut und ein Stück probiert – das war genauso gut wie es ausgesehen hat. 🙂
    Vielen Dank liebe Jana für dieses außergewöhnliche Hochzeitsgeschenk!!!
    Tom & Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.