Marshmallow-Törtchen


Zutaten 
Teig
250 g Mehl
125 g weiche Butter
65 g Zucker
1 Ei
Füllung & Verzierung
80 g Sahne
50 g pürierte Himbeeren
1 1/2 Blatt Gelatine
100 g weiße Schokolade
+ Marshmallows und Himbeeren zum Verzieren

180° C vorgeheizter Backofen – 10 Minuten Backzeit und 30+60 Minuten Kühlzeit – für 4 Tarteletteförmchen

Für den Teig Butter, Zucker und Ei verrühren.
Mehl zugeben und gut verkneten.
Den Teig in vier Portionen teilen und die Tarteletteförmchen dünn damit auskleiden.
Mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen, damit dieser nicht zu sehr aufgeht.
Alle vier Förmchen für 30 Minuten in das Gefrierfach stellen.
Danach in den vorgeheizten Ofen schieben und goldbraun backen.
Einige Marshmallows in dünne Scheiben schneiden und auf die noch heißen Törtchen legen.
Die Gelatine in kaltes Wasser einweichen.
Währenddessen Sahne und Himbeerpüree in einem kleinen Topf erhitzen.
Schokolade hacken.
Die Gelatine ausdrücken, in den Topf geben und darin auflösen.
Die Schokolade ebenfalls zur Sahne-Himbeer-Masse geben und darin schmelzen.
Jedes Förmchen mit der Masse füllen, abkühlen lassen und dann im Kühlschrank gelieren lassen (dauert 30-60 Minuten).
Für die Verzierung 6 Marshmallows halbieren und auf jedes Törtchen 3 Hälften legen.
Außerdem einige Himbeeren darauf drapieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.