Gestreifte Biskuittürmchen

Zutaten
80 g flüssige Butter
5 Eier
2 Eigelb
150 g Zucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
80 g Mehl
80 g Speisestärke
3-4 EL Kakao
Marmelade zum Füllen

180° C vorgeheizter Backofen – 15-20 Minuten Backzeit – für ein Backblech

Eier, Eigelb, Zucker und Zitronenschale über einem heißen Wasserbad zu einer festen, hellgelben Masse aufschlagen, dabei darauf achten, dass die Masse nicht wärmer als handwarm wird.
Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und solange weiterschlagen (evtl. in einem Eis-Wasserbad), bis die Masse abgekühlt ist.
Mehl und Speisestärke darüber sieben und sehr vorsichtig unterheben.
Die Hälfte des Teigs in eine zweite Schüssel geben, den Kakao darübersieben und unterheben.
Den hellen Teig in einen Spritzbeutel füllen und im Abstand von etwa 2 cm „Schnüre“ auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzen.
Den dunklen Teig in den Spritzbeutel füllen und zwischen den hellen Teig spritzen, dabei dürfen keine Lücken bleiben.
Backen.
Nach dem Abkühlen Kreise (oder irgendetwas anderes) ausstechen, die Hälfte davon mit Marmelade bestreichen und die anderen daraufsetzen.

Eigentlich sollte das eine gestreifte Sahneroulade werden, aber leider ist mit die Teigplatte sehr oft gebrochen, sodass ich etwas anderes daraus machen musste. Übrigens: Aus den Resten lassen sich wirklich gute Granatsplitter herstellen.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.